EinmalBlicke/Disposable Eyes

EinmalBlicke/Disposable Eyes

Unter dem gemeinsamen Titel EinmalBlicke/Disposable Eyes stellten die Fotokünstler*innen Suzanna Lauterbach (Berlin/Tel Aviv) und Eytan Shouker & Eldad Cidor (Tel Aviv) ihre Projekte Promised Land/Gelobtes Land und Pen-Pal Project (Brieffreundschaften) im Jüdischen Museum Berlin aus.

Die beiden Projekte verbindet zweierlei: Die Teilnehmer*innen waren Palästinenser*innen und Israeli, und alle gezeigten Fotografien wurden von den Teilnehmer*innen selbst mit Einwegkameras aufgenommen.

Ausstellung bereits beendet
Ort

Altbau 1. OG


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Das Pen-Pal Project

Dieses Projekt von Eytan Shouker & Eldad Cidor basiert auf der Idee, zwischen palästinensischen und israelischen Jugendlichen einen persönlichen Dialog mithilfe eines kreativen Prozesses zu initiieren: Zunächst verteilten die Künstler an insgesamt fünfhundert Jugendliche Einwegkameras. Nach einer kurzen Einweisung in die Kunst des Fotografierens und Fragen der Bildgestaltung sollten die Jugendlichen damit ihre unmittelbare Umwelt dokumentieren.

Die entwickelten Fotos erhielten die Teilnehmer*innen anschließend als Postkarten zurück, die mit Name und Adresse eines*einer Korrespondenzpartner*in versehen waren. Die Auswahl der potentiellen Brieffreund*innen hatten die beiden Künstler vorab auf Grundlage eines Fragebogens getroffen. Für viele Teilnehmer*innen war der so gestiftete Kontakt der erste Versuch, mit dem angeblichen »Feind« eine freundschaftliche Beziehung zu wagen – in direkter Kommunikation, ohne Mediation und unter Umgehung aller Grenzposten.

Promised Land/Gelobtes Land

Für dieses Projekt, das während der zweiten Intifada im Sommer 2001 entstand, verteilte Suzanna Lauterbach Einwegkameras an zufällig ausgewählte Israeli, Palästinenser*innen sowie an in Israel lebende Ausländer*innen aller Altersstufen. Damit verbunden war die Bitte an alle Teilnehmer*innen, Motive aufzunehmen, die für sie persönlich das »Promised Land«, das »Gelobte Land« verkörpern. Die ausgewählten Fotos wurden, ergänzt durch Texte der Teilnehmer*innen, ausgestellt und erlauben überraschende Einblicke in die Befindlichkeit der israelischen Gesellschaft im Jahr 2001.

Informationen zur Ausstellung im Überblick

  • Wann

    25. Oktober 2002 bis 26. Januar 2003

  • Wo

    Altbau 1.OG
    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin Zum Lageplan

Ort

Altbau 1. OG


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Buch zur Ausstellung

Publikation

Weiterlesen & bestellen

Betrifft: Israel.
Aktuelle Fotografie und Videokunst

Ausstellung

– 2007/08 –
Weiterlesen

Fotografie

Mehr zum Thema ...

Nahost-Konflikt

Mehr zum Thema ...

Palästina

Mehr zum Thema ...

Israel

Mehr zum Thema ...