Zubereitung
 
5 Minuten
 
 
 
 
Schriftzug Zutaten
 
Schriftzug Rezept Drucken

Blintzes stammen aus Osteuropa. Das jiddische Wort Blintzes ist eine Abwandlung des russischen Blini und bedeutet Pfannkuchen. Blintzes gehören neben Gefilte Fisch und Bagels zu den Klassikern der jüdischen Küche.

An Schawuot, dem Wochenfest, feiern gläubige Juden, dass Gott dem Volk Israel am Berg Sinai die Tora gegeben hat. Traditionell werden dazu in jüdischen Familien süße Speisen und Milchgerichte gegessen. Dafür gibt es viele Begründungen: Die einen sagen, die Tora sei süß und nahrhaft wie Milch und Honig. Für andere symbolisiert das Weiß der Milch die Reinheit des mosaischen Gesetzes. Außerdem hat das hebräische Wort chalav – Milch – den numerischen Wert 40 (2+30+8=חלב) und erinnert so an die 40 Tage und erinnert so an die 40 Tage, die Moses auf dem Berg Sinai verbrachte, um Gottes Wort zu empfangen.

Die Käseblintzes kann man auch besonders symbolisch anrichten: Wenn man zwei Blintzes nicht faltet, sondern der Länge nach rollt und nebeneinander legt, ähneln sie den Torarollen!

Jiddisch, Alltagssprache der osteuropäischen Juden mit deutschen, hebräischen und slawischen Elementen.