Zubereitung
 
5 Minuten

Glühwein wird in Mitteleuropa gerne in der Vorweihnachtszeit getrunken. Sein Ursprung reicht weit zurück in die Antike. Im Römischen Reich trank man mit Gewürzen aufgekochten Wein, genannt Mulsum. Anders als unser Glühwein wurde er allerdings kühl serviert. Die Römer sprachen dem Gewürzwein eine gesundheitsfördernde Wirkung zu. Das tat man auch im Mittelalter. Der Gewürzwein hieß dann Hypocras, abgleitet von dem berühmten griechischen Arzt Hippokrates. Wegen der damals sehr teuren Gewürze war der Wein allerdings vor allem reichen Menschen vorbehalten.

Heute darf der würzige Glühwein auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen. Auf dem im Jüdischen Museum jedes Jahr im Dezember stattfindenden Chanukka-Markt können Besucher neben jüdischen Spezialitäten auch diesen Glühwein probieren, der aus koscherem Wein hergestellt wird!

Schriftzug Zutaten
 
 
 
 
Schriftzug Rezept Drucken