statisches Bild der interaktiven Figur »Changeling«
Bastelbogen, Scheren, Klebstoff
Bastelbogen »Dreidel dreh' dich«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Sönke Tollkühn

Dreidel-Bastelbogen

Das Spiel mit dem Dreidel ist ein Kinderspiel zu Chanukka. Der Dreidel ist ein Kreisel mit vier Seiten, auf denen ein hebräischer Buchstabe zu sehen ist. Es sind die Anfangsbuchstaben der Worte Nes gadol haia scham. Das bedeutet: Ein großes Wunder geschah dort! Gemeint ist das Wunder von Chanukka, bei dem ein kleines Krüglein Öl die Menora auf wundersame Weise acht Tage lang zum Leuchten brachte.

Der Dreidel-Bastelbogen zum Download

Spielanleitung

Du brauchst mindestens einen oder mehrere Mitspieler, die ebenfalls 10 kleine Dinge zur Verfügung haben (z. B. 10 Streichhölzer oder 1-Cent-Stücke, Gummibärchen oder was ihr gerade zur Hand habt). Der Dreidel wird gedreht und danach im Uhrzeigersinn weitergegeben. Der Buchstabe, der oben liegt, zeigt dir an, was du tun musst.

  • nes/Wunder steht für »nichts«. Nichts passiert. Du gewinnst nichts und verlierst nichts.
  • gadol/groß steht für »ganz«. Du gewinnst alles. Nimm dir, was in der Mitte liegt.
  • haja/es geschah steht für »halb«. Nimm dir die Hälfte aus der Mitte, plus 1, wenn es eine ungerade Zahl ist.
  • scham/dort steht für »stell« im Sinne von »lege hinein«. Gib 2 in die Mitte hinein.
Glossar:
Schere, Dreidel und Anspitzer
© Jüdisches Museum Berlin