statisches Bild der interaktiven Figur »Changeling«
Kippa mit hebräischem Buchstaben, Krümelmonster und Elmo
Eine Kippa mit lateinischem ABC und hebräischem Alef, Bet, Gimmel
© Jüdisches Museum Berlin

Halacha und Hefezopf - Was kommt in den Schabbattopf?

Kinderführung durch die Dauerausstellung

  • Warum steht ein Baum in der Ausstellung mit Früchten aus Papier?
  • Warum wird das jüdische Neujahrsfest im Herbst gefeiert?
  • Kann man die geflochtenen Schabbatbrote selbst backen?
  • Feiern jüdische Kinder Weihnachten?

Jüdische Traditionen im Wandel der Jahrhunderte werden für ganz junge Museumsbesucher anschaulich und spielerisch präsentiert. Die Kinder erfahren, wie sich eine Kippa auf dem Kopf anfühlt, sehen eine echte Schriftrolle und können ihre Nasen in die Gewürze der Besamim-Büchse stecken.

Wann

Sonntag, 6. April + 4. Mai + 1. Juni 2014, jeweils um 11 Uhr

Treffpunkt

Altbau EG, »Meeting Point«
im Foyer
Jüdisches Museum Berlin
Lindenstr. 9-14
10969 Berlin

Alter

6 bis 12 Jahre

Dauer

1 Stunde

Preis

3 Euro (inkl. Bastelmaterial zzgl. Museumsticket)

Empfehlung

geeignet für Kindergeburtstag

Methode

Interaktive Führung

Hinweis

Nach Terminabsprache kann ein Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt

Bildungsabteilung
Tel.: +49 (0)30 259 93 305
E-Mail: gruppen[at]jmberlin.de


... und was gibt's noch?

Grafik: Tierfigur fliegt über einen Park

Online-Spiel: Sansanvis Park

weiter
Ausstellungsfoto: Glaskasten mit Gegenständen

Führung: Jüdisches Leben, jüdische Traditionen

weiter
Ein Schaf in einem Topf

Infoblatt »Koscher - was ist das?« zum Download

weiter