statisches Bild der interaktiven Figur »Changeling«
Collage: Wortmarken der drei Projektpartner

Die Partner im Projekt »Vielfalt in Schulen«

Jüdisches Museum Berlin

Das Jüdische Museum Berlin konzipiert im Projekt »Vielfalt in Schulen« die Fortbildungsangebote für Lehrer_innen, die sich an den Themen und Methoden der Bildungsarbeit des Museums orientieren und darüber hinausgehen. »Vielfalt in Schulen« ist Teil des neuen Programmschwerpunkts zu Diversität und Migration, der im Rahmen der im November 2012 eröffneten Akademie das Profil des Jüdischen Museums bereichert. Damit erweitert das Museum seine Themenstellungen und bietet eine Plattform für die Auseinandersetzung mit Deutschland als Einwanderungsland und der damit verbundenen Pluralisierung von Gesellschaft.

Mit »Vielfalt an Schulen« entwickelt das Museum ein neues Modell der vertiefenden Zusammenarbeit mit Schulen. Dabei baut es auf seinen Erfahrungen in der Lehrerfortbildung und mit der mobilen Ausstellung on.tour (der Museumsbus, der Schulen im ganzen Bundesgebiet besucht) auf. Aus dauerhaften Kooperationen bis hin zu mehrjährigen Schulpatenschaften sollen neue Modelle einer langfristig wirkenden Bildungspartnerschaft entstehen.

Team: Rosa Fava (Leitung), Ulrike Wagner (Umsetzung an Schulen), Roman Labunski (Assistenz)

Deutsche Kinder- und Jugenstiftung

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) unterstützt die beteiligten Pädagog_innen dabei, Anregungen aus der Fortbildungsreihe und den Diversity Trainings im Schulalltag umzusetzen. Schulische Projekte so zu organisieren, dass sich Beteiligungsmöglichkeiten und Bildungschancen für alle Schülerinnen und Schüler verbessern, ist ein Ziel der Prozessbegleitung durch die DKJS.

Mit halbjährlichen Vernetzungstreffen schafft sie den Raum, in dem die Lehrer_innen sich über ihre Erfahrungen im Umgang mit Vielfalt austauschen, voneinander lernen und sich gegenseitig bei anstehenden Schulentwicklungsaufgaben unterstützen können. Auf Basis ihrer langjährigen Schulbegleitungserfahrung berät die DKJS die Bildungsabteilung des Jüdischen Museums Berlin bei der Umsetzung von »Vielfalt in Schulen«.

Die DKJS versteht sich als Gemeinschaftsaktion für Jugend und Zukunft. Sie entwickelt Programme und Projekte für junge Menschen, in denen sie Eigeninitiative, Unternehmensgeist, Teilhabe und Mitverantwortung, sowie eine demokratische Kultur des Zusammenlebens erlernen und erleben können.

Team: Stefanie Kaske (Programmleitung in der DKJS, Beratung des JMB), Jutta Weimar (Prozessbegleitung an Schulen)

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator gehört zu den großen deutschen Stiftungen. Sie initiiert und unterstützt Projekte für bessere Bildungsmöglichkeiten an Schulen und Hochschulen. Im Sinne Gerhard Mercators fördert sie Vorhaben, die den Gedanken der Weltoffenheit und Toleranz durch interkulturelle Begegnungen mit Leben erfüllen und die den Austausch von Wissen und Kultur anregen. Die Stiftung zeigt neue Wege auf und gibt Beispiele, damit Menschen – gleich welcher nationalen, kulturellen und sozialen Herkunft – ihre Persönlichkeit entfalten, Engagement entwickeln und Chancen nutzen können. So will sie Ideen beflügeln. Ihre Arbeitsweise ist geprägt von einer unternehmerischen, internationalen und professionellen Haltung. Dem Ruhrgebiet, der Heimat der Stifterfamilie, fühlt sie sich in besonderer Weise verbunden.

Projektmanagerin: Katharina Tesmer

Glossar:
Logo »Vielfalt in Schulen«
Foto: Frau mit Händen gestikulierend
Rosa Fava, Projektleiterin »Vielfalt in Schulen«
© Jüdisches Museum Berlin
PDF-Download

Projektfaltblatt

Kontakt

Rosa Fava
Tel.: +49 (0)30 259 93 464
E-Mail: r.fava[at]jmberlin.de

ViS-Forum 2.0

Zum LogIn (nur für Projektbeteiligte)


»Vielfalt in Schulen« ist ein Projekt des Jüdischen Museums Berlin in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert durch die Stiftung Mercator.


... und was gibt's noch?

Wortlogo des Projekts »Vielfalt in Schulen«

»Vielfalt in Schulen« – allgemeine Informationen zum Projekt

weiter
Wortlogo des Projekts »Vielfalt in Schulen«

»Vielfalt in Schulen« – Aktuelles

weiter
Wortlogo des Projekts »Vielfalt in Schulen«

»Vielfalt in Schulen« – Rückblick auf die bisherigen Aktivitäten

weiter
Frau erklärend gestikulierend

Lehrerfortbildungsreihe »Klischees reflektieren, Individuen stärken«

weiter
handschriftliche Notiz: Erwartungen

Schulbegleitung und Beratung im Projekt »Vielfalt in Schulen«

weiter
drei Mädchen auf dem Weg in die Ausstellung »ZeitDinge«

»Vielfalt in Kunst und Kultur«. 2. Halbjahr

weiter