statisches Bild der interaktiven Figur »Changeling«
Collage mit Weltkarte, Figuren und Schrift
© Jüdisches Museum Berlin, Gestaltung: Stefan Schöbinger

Wer bin ich? - Und wenn ja, warum?

Ein Workshop zu Menschen in Deutschland

»Identität« hat viele Facetten und Gesichter. Dieser Workshop geht weit über jüdische Themen hinaus und regt zum Nachdenken über Identität in einer heterogenen Gesellschaft an.

Spielerisch setzten sich die Teilnehmer mit Fragen des Selbst, mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden auseinander und tauschen sich über Chancen und Herausforderung der Vielfalt in unserer postmigrantischen Gesellschaft aus.

Anhand »biographischer Kisten« mit ausgewählten Zitaten, Materialien und Gegenständen lernen die Teilnehmer verschiedene Lebenswege kennen und hören in Interviews Lebensgeschichten unterschiedlicher Menschen in Deutschland heute.

In einfachen Theaterübungen erschaffen sich die Teilnehmer aus eigenen und fremden Erfahrungen neue, fiktive Charaktere. Sie können Erlebtes in einer Szene reflektieren und sich neue Möglichkeiten des Handelns auf der Bühne erspielen.

Wann

nach Vereinbarung

Klassenstufe

ab Klasse 9

Schultyp

alle Schultypen

Teilnehmerzahl

max. 15 Personen

Dauer

5 Stunden (inkl. Pause)

Preis

70 Euro (inkl. Eintritt)

Kontakt

Nadja Rentzsch
Tel.: +49 (0)30 259 93 437
E-Mail: n.rentzsch[at]jmberlin.de

Methoden

Kleingruppenarbeit, moderierte Gespräche und szenische Übungen


... und was gibt's noch?

Saxophon in einem Koffer

Projekttag: Im Archiv mit Zeitzeugen - Workshop im Archiv des Jüdischen Museums Berlin

weiter

Fortbildung über Antisemitismus heute - die neue Normalität

Was ist Antisemitismus und wie entsteht er? Zweitägige Fortbildung für Pädagog/innen.

weiter
Infocounter im Foyer des Museums und zwei Mitarbeiterinnen

Wie eine Führung oder ein Workshop für eine Schulklasse gebucht wird

weiter
Mädchen mit Kuscheltier

Fotoaktion »Mein Heimatobjekt«

weiter