_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

AUSSTELLUNGEN


Besucher im Ausstellungsbereich »Tradition und Wandel«

Innenansicht der Dauerausstellung im Bereich »Tradition und Wandel«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Ausstellungsraum mit einem auf den Boden projizierten Tempelmosaik, weißen Vitrinen und großformatigen Fotos an einer blauen Samtwand

Blick in die Ausstellung »Alles hat seine Zeit« mit einem projizierten Tempelmosaik und Fotos der Installation »Sonderbauten: Der besondere Block« von Quintan Ana Wikswo
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Veit Landwehr

Innenansicht Jüdisches Museum Berlin mit Granatapfelbaum

Innenansicht der Dauerausstellung im Bereich »Welt von Aschkenas« mit Granatapfelbaum
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Lange, in eine Wand eingelassene Vitrine, in der Keramik-Kunst ausgestellt ist

Kabinettausstellung »Ton in Ton« im Rafael Roth Learning Center
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Gelia Eisert

Hölzerne Hütte mit aufgeklapptem Dach und weitere Gegenstände in Vitrinen

Blick in die Ausstellung »Alles hat seine Zeit« mit einer Sukka (Laubhütte) aus Baisingen
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Veit Landwehr

Innenansicht Libeskind-Bau, Achse des Exils und Achse des Holocaust

Innenansicht Libeskind-Bau, Achse des Exils und Achse des Holocaust
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Keramik-Vasen und -Figuren in einer Vitrine auf der »Hedwig« und »Eva« steht

Kabinettausstellung »Ton in Ton« im Rafael Roth Learning Center
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Gelia Eisert

Innenansicht Jüdisches Museum Berlin im Bereich »Glikl«

Innenansicht Jüdisches Museum Berlin im Bereich »Glikl«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Ausstellungsansicht mit einer Installation mit hebräischen Buchstaben aus Salzteig

Ausstellungsansicht von »Alles hat seine Zeit« mit hebräischen Buchstaben aus Salzteig
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Veit Landwehr

Junge Menschen sitzen vor Computerbildschirmen

Das Rafael Roth Learning Center
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Die Kunst-Installation »Schalechet«

Kunst-Installation »Schalechet« (Gefallenes Laub) von Menashe Kadishman, 1997-2001, Schenkung von Dieter und Si Rosenkranz
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Marion Roßner

Ausstellungsansicht mit großer Chanukkia

Chanukkia in der Ausstellung »Alles hat seine Zeit«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Veit Landwehr

Vitrine mit Foto von Hanna Charag-Zuntz beim Töpfern und davor von ihr getöpferte Vasen

Kabinettausstellung »Ton in Ton« im Rafael Roth Learning Center
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Gelia Eisert

Innenansicht der Dauerausstellung mit Besuchern

Innenansicht der Dauerausstellung im Bereich »So einfach war das«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Ein mit pinken Slacklines an die Wand gebundener Warenautomat, aus dem man Kunstwerke ziehen kann

Kunstautomat in der Dauerausstellung
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Stephan Klonk

Blick in die Ausstellung mit Stellwänden und gerahmten Fotos

Sonderausstellung »Im Augenblick. Fotografien von Fred Stein»
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Runde weiße Vitrinen mit Judaica-Objekten vor beschrifteten Gaze-Bahnen

Blick in die Ausstellung »Alles hat seine Zeit«
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Veit Landwehr

Blick in die Ausstellung mit Stellwänden und gerahmten Fotos

Sonderausstellung »Im Augenblick. Fotografien von Fred Stein»
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Sonderausstellung »Im Augenblick. Fotografien von Fred Stein»
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Dauerausstellung

Unsere historische Dauerausstellung wählt eine ungewohnte Perspektive auf die Geschichte des deutschsprachigen Raums. Zwei Jahrtausende deutsch-jüdische Geschichte werden aus der Sicht der jüdischen Minderheit erzählt. Dieser Ansatz setzt neue Schwerpunkte, lässt bekannte Ereignisse vielschichtiger erscheinen und stellt persönliche Schicksale neben historische Begebenheiten.

Sonderausstellungen
  • Die Ausstellung »Die Erschaffung der Welt« zeigt vom 4. April bis 3. August 2014 illustrierte Handschriften, kunstvoll angefertigte Hochzeitsverträge und reich illustrierte Schriftrollen aus der Braginsky Collection.
  • Unsere Kabinettausstellung »Ton in Ton« stellt Werk und Lebenswege nach 1933 von jüdischen Keramik-Designerinnen aus Deutschland vor (10. Oktober 2013 bis 1. Juni 2014).
  • Die Ausstellung »Im Augenblick. Fotografien von Fred Stein« präsentiert in mehr als 130 Schwarz-Weiß-Fotografien Straßenansichten aus Paris und New York sowie Porträts. Sie zeigt das Werk Fred Steins erstmalig umfassend in Deutschland (22. November 2013 bis 4. Mai 2014).
  • Zum Themenschwerpunkt »Ghetto Theresienstadt« zeigen wir vom 28. Februar bis 4. Mai 2014 erneut Werke des tschechisch-jüdischen Künstlers und Karikaturisten Bedřich Fritta, die zwischen 1942-44 im Ghetto Theresienstadt entstanden sind.
Rafael Roth Learning Center

Virtuelle Ausstellungen können in Computerkojen des Rafael Roth Learning Center angeschaut werden. Diese multimediale Geschichten vertiefen zentrale Themen unserer Dauer- und Sonderausstellungen.

Hintergrund:

Innenansicht des Jüdischen Museums Berlin. Achsen des Holocaust und des Exils.
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Thomas Bruns

Zurück zum Wunderblock
Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über