_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Dauerausstellung


Pfadfinderbuch

1935

Handschriftlich beschriebenes Papier mit Notizen zu Pfadfinder-Bräuchen

Pfadfinderbuch von Erich Meyer (geb. 1920) Mai 1935, Papier, Tinte, Schenkung von Erich Meyer
© Jüdisches Museum Berlin

Erich Meyer war Mitglied in dem zionistischen Pfadfinderbund »Brith Hazophim«. Später schrieb er über das Jahr 1933: »Es wurde uns allen sehr schnell klar, dass es nur eine Lösung gäbe, Auswanderung, und dann nur nach Palästina.« In seinem Pfadfinderbuch notierte er Wissenswertes zur Geschichte der Pfadfinder, ihren Regeln und Symbolen. Über Dänemark und Schweden gelangte Erich Meyer 1947 als illegaler Einwanderer nach Palästina.

zurück zum vorigen Objektweiter zum nächsten Objekt
In Kontakt bleiben über