_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Schneller, höher, weiter...

Schneller, höher, weiter...
Kabinettausstellung zur Jüdischen Sportbewegung 1898–1938


Männer im Trikot mit Davidstern auf der Laufbahn

Zieleinlauf 100m-Lauf der Männer beim Sportfest des Bar Kochba-Hakoah auf dem Sportplatz Berlin-Grunewald, Berlin 1936.
© Maccabi World Union Archive, Israel

Die Makkabi-Sportbewegung wurde in Deutschland begründet. Hier entstanden um 1900 die ersten jüdischen Turnvereine zu einer Zeit, als Sport mehr war als reines Freizeitvergnügen. Im Kampf gegen den Antisemitismus, aber auch in Abgrenzung zu eigenen Traditionen wollten jüdische Sportler ein neues, modernes Menschenbild prägen.

Wann

1. Juni 2006 bis 26. November 2006

Wo

Learning Center, Libeskind-Bau

Eintritt

mit dem Museumsticket

Die jüdische Sportbewegung brachte nicht nur ein breitgefächertes Vereinsleben, sondern auch internationale Spitzensportler und eine eigene Olympiade hervor. Nach 1933 gehörten diese Vereine zu den letzten Orten, in denen Juden abgeschirmt von Bedrohung ein Gemeinschaftsleben führen konnten.

In Kontakt bleiben über