_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

1.968 m² Freiräume / Rooms For Rent


Der Altbau des Museums, festlich erleuchtet anlässlich der Verleihung des Preises für Verständigung und Toleranz 2009
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Svea Pietschmann

Willkommen

Kontakt

Development – Corporate Events
Tel: +49 (0)30 259 93 569
Fax: +49 (0)30 259 93 432
events[at]jmberlin.de

Unsere exklusiven Veranstaltungsräume bieten vielseitige Möglichkeiten - für Empfänge im handverlesen Kreis bis zum Galadinner im lichtdurchfluteten Glashof von Daniel Libeskind. Alle Räume befinden sich im 1734-35 erbauten barocken Altbau neben dem berühmten Neubau Libeskinds. Genießen Sie außerdem im Sommer den weitläufigen Museumsgarten.
  

Glashof
Blick in den Glashof des Museums mit Stehtischen und Stühlen

Der Glashof des Museums, Empfang zur Eröffnung des Glashofes 2007
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Hans-Georg Gaul

Im Herbst 2007eröffnete das Jüdische Museum Berlin den Glashof von Daniel Libeskind. Der gläserne Hofraum nach dem Entwurf »Sukka« (hebräisch für »Laubhütte«) bietet Platz für außergewöhnliche Veranstaltungen mit bis zu 650 Personen. Das Glasdach, das den 650 qm² großen Innenhof des barocken Altbaus überdeckt, wird von vier frei stehenden Stützen getragen. Die breit zu öffnende Glasfront des lichtdurchfluteten Veranstaltungsraums gibt den Blick auf den weitläufigen Garten frei.
 

Garten
Blick in den beleuchteten Museumsgarten mit Besuchern auf Liegestühlen

Der Museumsgarten mit Lichtinstallation anlässlich der Langen Nacht der Museen 2008
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Svea Pietschmann

Hinter dem Museumsgebäude eröffnet sich dem Besucher eine grüne Oase inmitten der Großstadt. Der von den international renommierten Architekten Hans Kollhoff und Arthur Ovaska gestaltete 3.000 m² umfassende Museumsgarten eignet sich mit dem Laubengang, den Wiesen mit Zieräpfelbäumen und dem Platanenwäldchen hervorragend für Events aller Art.
 
  

Großer Saal
Blick in den Großen Saal im Altbau des Museums mit festlich gedeckten Tischen (weiss eingeckte Tische und Stühle)

Großer Saal im Altbau des Museums, Preis für Verständigung und Toleranz 2006
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Der multifunktionale Große Saal im zweiten Obergeschoss bietet Platz für bis zu 200 Personen - die Bestuhlung ist variabel. Seit 2011 verfügt er über eine ausgewogene Akustik und eine Beschallungsanlage auf hohem Niveau. Die Tagesveranstaltungen sind aufgrund einer optimalen Abdunklungsmöglichkeit mit visuellen Medienpräsentationen realisierbar.

Bildungsraum
Blick in den Bildungsraum des Museums mit weiss gedeckten Stehtischen

Der Bildungsraum im Altbau des Museums, Empfang anlässlich der Verleihung des Preises für Verständigung und Toleranz 2009
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Svea Pietschmann

Im ersten Obergeschoss des barocken Altbaus überzeugt der Bildungsraum durch eine ansprechende Wandgestaltung mit Graphikornamenten. Der edle Parkettfussboden sowie die hohen Barockfenster schaffen eine angenehme Raumatmosphäre für Tages- und Abendveranstaltungen.

Auditorium
Blick in das Auditorium des Museums mit Kinobestuhlung

Das Auditorium im Altbau des Museums
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Das zentral gelegene Auditorium im Erdgeschoss des Altbaus bietet alle technischen Voraussetzungen für Tagungungen oder andere Veranstaltungen. Es verfügt über angenehme Lichtverhältnisse und einen Blick in den weitläufigen Garten. Das Auditorium bietet ein ausgewogenes Ambiente für die konzentrierte Arbeitsatmosphäre und erholsame Tagungspausen.

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über