_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 29. Juni 2009

Abraham Sutzkever: »Wilner Getto 1941-1944« und »Gesänge vom Meer des Todes«
Buchpräsentation mit Egon Ammann, Hubert Witt und Rachel Salamander


Wann

29. Juni 2009, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

7 Euro, erm. 5 Euro Kartenreservierung nur bei der Literaturhandlung unter Tel: +49 (0)30 88 24 250

Kontakt

Yvonne Niehues
Tel: +49 (0)30 259 93 445
Fax: +49 (0)30 259 93 330
y.niehues[at]jmberlin.de

Abraham Sutzkever gehörte zur Avantgarde des jüdischen Schriftstellerkreises Junge-Wilne und gilt als einer der letzten großen jiddischen Dichter. In seinem Bericht über das Wilnaer Ghetto schildert er seine dortigen Erfahrungen - voller Zorn und Trauer, Hoffnung und Stolz. Auch sein lyrisches Werk »Gesänge vom Meer des Todes« liegt 65 Jahre nach der Befreiung des Ghettos auf Deutsch vor.

Der Verleger Egon Ammann stellt den Autor vor. Es liest der Übersetzer Hubert Witt. Rachel Salamander trägt Gedichte in Jiddisch vor.

In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung.

In Kontakt bleiben über