_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 22. Februar 2010

Montagskino zur Sonderausstellung »Koscher & Co.«


»Adams Äpfel«

Foto: Granatapfel, halb aufgeschnitten

© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Birgit Eggers

Spielfilm, DK 2005, Dauer: 91 Min.
Regie: Anders Thomas Jensen, FSK ab 16 Jahre

Adams Äpfel erzählt die als Fabel angelegte Geschichte einer zunächst erzwungenen Wohn- und Arbeitsgemeinschaft. Im Zuge eines Resozialisierungsprogramms für Straftäter wird der Neonazi Adam dem notorisch sanftmütigem und mit einem unerschütterlichen Verständnis ausgestatteten Dorfpfarrer Ivan anvertraut. Auf dessen Frage, was er sich denn für eine Aufgabe während seines Aufenthalts ausgesucht habe, antwortet Adam eher spöttisch, er wolle aus den Äpfeln am kirchlichen Apfelbaum einen Kuchen backen. Leichter gesagt als getan, kommt es doch immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen mit den anderen Schäfchen des Pfarrers.

Wann

22. Februar 2010, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei. Einlass nur mit Platzkarte (an der Kasse erhältlich)

Kontakt

Birgitta Schmidt
Tel: +49 (0)30 259 93 497
Fax: +49 (0)30 259 93 330
b.schmidt[at]jmberlin.de

Einlass nur mit Platzkarte (an der Kasse erhältlich).
Reservierung unter Tel. + 49 (0)30 259 93 488 oder reservierung[at]jmberlin.de.

In Kontakt bleiben über