_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 4. Juli 2010

Sommerfest und Tag der offenen Tür


Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers 2010

Foto: Museumgarten

© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jonas Ludwig Walter

Wann

4. Juli 2010, 11-18 Uhr

Eintritt

frei

Kontakt

Stefan Krauss
Tel: +49 (0)30 259 93 491
Fax: +49 (0)30 259 93 330
s.krauss[at]jmberlin.de

Das diesjährige Sommerfest steht ganz im Zeichen der aktuellen Sonderausstellung »Helden, Freaks und Superrabbis«. Mit interaktiven Spielen und vielfältigen Programmpunkten für die ganze Familie verwandelt sich der Garten in eine große Erlebniswelt des Comics.

Im neuen »mobilen Museum« können die Besucher magische Kräfte entwickeln, um knifflige Rätsel zu lösen. Spannende Hintergrundinformationen zur Ausstellung erfahren Sie im Gespräch mit dem Comic-Experten Jens Meinrenken. Außerdem stehen Workshops, Mazze backen sowie Führungen für Kinder und Erwachsene auf dem Programm. Für das leibliche Wohl sorgt ein Barbecue im amerikanischen Stil.

Programm
 
Musik

11-12 Uhr: Eli Salzman
Der amerikanische Songwriter Eli Salzman schafft den Spagat zwischen modernem Pop, Rock und klassischem Blues. Das Resultat ist ein berührender Sound mit nachdenklichen und verträumten Lyrics, der selbst unverstärkt das Publikum in seinen Bann zieht.

17-18 Uhr: Ingrid Olava und Band
Im Februar hat Ingrid Olava mit dem »Statoil Grant« den höchst dotierten Popmusik-Award Europas erhalten. Die Kraft ihrer Musik macht viele Worte unnötig: Ingrid Olava schreibt phantasievolle und eingängige Songs zwischen Pop und Jazz.

Führungen und Veranstaltungen für Erwachsene (Dauer ca. 1 Stunde)

11 Uhr: Jüdisches Leben, jüdische Traditionen
Museum zum Anfassen. Familienführung für Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren.
                 
12 + 16 Uhr: Architektur
Kann Architektur jüdischer Identität eine besondere Form verleihen? Betrachtungen am und im Museumsgebäude

13 Uhr: Die neunte Kunst. Führung durch die Sonderausstellung »Helden Freaks und Superrabbis«

14 Uhr: Trialog. Judentum – Christentum – Islam: ein kulturhistorischer Vergleich

15 Uhr: Mit Siebenmeilenstiefeln durchs Museum. Führung durch die Dauerausstellung

Anmeldung zu den Führungen bitte 30 Minuten vor Beginn am Infotisch

15-16 Uhr: Bilder einer Ausstellung. Podiumsgespräch
Anhand von Beispielen aus der Ausstellung »Helden, Freaks und Superrabbis« werden die Rollen von Yellow Kid, Superman und anderer in einen politischen und historischen Kontext gesetzt. Es diskutieren Jens Meinrenken, Journalist und Comicexperte, mit Verleger Johann Ulrich (avant Verlag) und René Mounajed, Germanist und Historiker.

Workshops, Führungen und Spiele für Kinder

11-18 Uhr: Die Superhelden sind los
Ein interaktives Outdoor-Rätsel versetzt die Besucher in die Rolle von Superhelden. Mit Röntgenblick, Eisenfaust und Elefantenhaut sehen Sie Unsichtbares, entwickeln magische Kräfte und entdecken ein Museum, das auf Reisen geht…

11-18 Uhr: Panel, Speedline und Splash
Offener Comicworkshop für Kinder von 9-12 Jahren

11.30-14.30 Uhr: Maskenbildnerei/ Kinderschminken
Durch Visagistin und Maskenbildnerin Nina Kostadinova werden Kinder und Junggebliebene zu Comicfiguren. Aufgestellte Fotowände komplettieren die Verwandlung zum Comic-Helden.

11-18 Uhr: Mazzebacken im Lehmbackofen für Kinder ab 6 Jahren (nur bei schönen Wetter)

11-18 Uhr: T- Shirt Workshop »Mein Name auf Hebräisch«. T- Shirts gibt es für 2 Euro an der Kasse.

11 + 15 Uhr: Panel, Speedline und Splash, Kinderführung
Nach einer Führung durch die Comic-Ausstellung gestalten die Kinder in einem computergestützten Workshop einen eigenen Comicstrip.

13 + 16 Uhr: Halacha und Hefezopf: Was kommt in den Schabbattopf? Führung für Kinder von 4 bis 9 Jahren

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über