_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 30. Juli 2010

Clarinet Bird – Jazzgespräche
Lesung und Konzert mit Maxi Sickert und Rolf Kühn


Lesung und Konzert im Rahmen des Kultursommers 2010

Foto: Buchcover

© Privatarchiv Rolf Kühn

Zirkuszelt, Judenverfolgung, DDR und das Wunderkind von Leipzig. Das Jazzleben des Klarinettisten Rolf Kühn bringt ihn in das Penthouse von Benny Goodman und auf die Bühne der Carnegie Hall. Er lebt in der Wohnung über Billie Holiday, tourt mit Chet Baker und Lester Young, trifft Marilyn Monroe und organisiert mit Hilfe des Pianisten Friedrich Gulda die Flucht seines Bruders aus der DDR.

Die Musikjournalistin Maxi Sickert hat in Gesprächen und Recherchen eine der ungewöhnlichsten Musikbiografien der Nachkriegszeit rekonstruiert. Eine Zeitreise aus den Ruinen Leipzigs über New York ins neue Berlin. Im Anschluss an die Lesung lässt Rolf Kühn gemeinsam mit seiner Band »Tri-O« den Abend mit einem Konzert ausklingen.

Wann

30. Juli 2010, 19:30 Uhr

Wo

Glashof EG

Eintritt

10 Euro, erm. 7 Euro

Kartenreservierung

Tel: +49 (0)30 259 93 488
reservierung[at]jmberlin.de

Kontakt

Stefan Krauss
Tel: +49 (0)30 259 93 491
Fax: +49 (0)30 259 93 330
s.krauss[at]jmberlin.de

Tri-O Besetzung: Rolf Kühn (Klarinette), Ronny Graupe (Gitarre), Johannes Fink (Bass) und Christian Lillinger (Schlagzeug)

In Kontakt bleiben über