_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 1. November 2010

Geschichte interkulturell?
Jugendbildung in der Migrationsgesellschaft


Erfahrungsberichte aus der Praxis und Diskussion

Gruppe von Personen bei einer Veranstaltung

Projektpräsentation »Hier 'Türken', dort 'Almanci'«
© Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«, Foto: Jan Zappner

Wann

1. November 2010, 18 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

frei. Einlass nur mit Eintrittskarte (an der Kasse erhältlich)

Kontakt

Birgitta Schmidt
Tel: +49 (0)30 259 93 497
Fax: +49 (0)30 259 93 330
b.schmidt[at]jmberlin.de

Über Erfahrungen mit Vielfalt und interkulturelle Herausforderungen für Schulen, Museen und Gedenkstätten sprechen der Historiker Ufuk Topkara, die Politologin Elke Gryglewski und die Lehrerin Rosa Fava. Ulla Kux, Programmleiterin »Geschichte(n) in Vielfalt«, moderiert die Diskussion zu den Fragen: »Wie kann Geschichte in heterogenen Gruppen vermittelt werden kann?« und »Brauchen wir eine Öffnung der Erinnerungskultur?«.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«

Begleitprogramm zur Sonderausstellung »Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg«.

In Kontakt bleiben über