_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 15. November 2010

Irène Némirovsky: Die Familie Hardelot


Buchpräsentation mit Denise Epstein und Judith Rosmair

Porträt Irène Némirovsky

Irène Némirovsky
© Roger Viollet, c/o Ullstein Bild

Der Roman »Die Familie Hardelot« ist der illusionslose Abgesang auf ein feiges, selbstzufriedenes Bürgertum und entstand unmittelbar vor dem Erfolgsroman »Suite française« im Jahr 1940. Irène Némirovsky, 1903 als Tochter eines Bankiers in Kiew geboren, etablierte sich als Star der französischen Literaturszene. 1942 wurde sie verhaftet und in Auschwitz ermordet. Ihre Tochter, Denise Epstein, weigerte sich bislang, nach Deutschland zu kommen. Sie wird gemeinsam mit Judith Rosmair den Roman präsentieren.

Wann

15. November 2010, 19:30 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

9 Euro, erm. 7 Euro

Kartenreservierung nur bei der Literaturhandlung

Tel: +49 (0)30 8824 250

In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung.

In Kontakt bleiben über