_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 17. Januar 2011

»Du Opfer… !«


Der Begriff Opfer in der Vergangenheit und heute

Graffiti mit drei Figuren

Graffiti am Kottbusser Tor in Kreuzberg
© Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«, Foto: Veronika Sellner

Wann

17. Januar 2011, 18 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei

Kartenreservierung

Tel. +49 (0)30 259 93 488
reservierung[at]jmberlin.de

Kontakt

Birgitta Schmidt
Tel: +49 (0)30 259 93 497
Fax: +49 (0)30 259 93 330
b.schmidt[at]jmberlin.de

Der Begriff »Opfer« meint – etwa in der Presse – Menschen, die bei Gewalttaten oder Katastrophen verletzt wurden oder starben. Im Nationalsozialismus wurden Menschen Opfer von Unrecht. Wer heute auf dem Schulhof als »Opfer« beschimpft wird, gilt als »Loser«. Über den Bedeutungswandel und Widersprüche des Begriffs diskutieren der Soziolinguist Norbert Dittmar, die Politologin Anne Goldenbogen, der Historiker Constantin Goschler sowie der iranische Religionswissenschaftler Mohsen Mirmehdi. Moderiert wird der Abend von der Journalistin Doris Akrap.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«

In Kontakt bleiben über