_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 21. März 2011

Lena Gorelik: Lieber Mischa


Buchpräsentation mit der Autorin

Lena Gorelik

Lena Gorelik
© Gerald von Foris

Wann

21. März 2011, 19:30 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

9 Euro, erm. 7 Euro

Kontakt und Kartenreservierung

Literaturhandlung
Tel: +49 (0)30 88 24 250

In ihrem neuen Buch erklärt Lena Gorelik ihrem Sohn, wie er sich später einmal ihrer mütterlichen Fürsorge entziehen kann. Sie erzählt ihm, warum bei Festen immer viel geweint wird, obwohl seine Eltern nicht gläubig sind. Warum sein Großvater lieber Sudokus macht als in der Thora liest. Und warum er auf seine Nase und seine Ohren stolz sein kann. Für Lena Gorelik ist jüdische Identität längst nicht mehr nur an den Holocaust gekoppelt. Sie gehört der neuen Generation junger Juden in Deutschland an, die sich über ihre Zukunft, nicht über ihre Vergangenheit definieren wollen.

In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung.

In Kontakt bleiben über