_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 29. + 30. Mai 2011

Nicht nur Bildung, nicht nur Bürger: Juden in der Populärkultur


Tagung

Gäste vor dem Glashof des Museums

© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Svea Pietschmann

Wann

29. + 30. Mai 2011, jeweils 10-18 Uhr

Wo

Altbau 2.OG, Großer Saal

Eintritt

frei

Kontakt

Birgitta Schmidt
Tel: +49 (0)30 259 93 497
Fax: +49 (0)30 259 93 330
b.schmidt[at]jmberlin.de

Das Thema Juden und Populärkultur hat im deutschsprachigen Raum bislang kaum Beachtung gefunden. Die ausgeprägte Fokussierung der Forschung auf bürgerliche Juden bzw. Juden im Bürgertum legte eine Beschäftigung mit massen- und populärkulturelle Ausdrucksformen nicht gerade nahe. Die internationale Konferenz »Juden in der Populärkultur« soll helfen, die Aufmerksamkeit auf diese Thematik zu lenken. Aus diesem Anlass geben Kulturwissenschaftler Einblicke in ihre Arbeiten zu diversen Aspekten des Populärkulturellen im jüdischen Kontext – in Bezug auf Film, Literatur, Musik und Theater.

In Kooperation mit der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Leo Baeck Instituts, dem Centrum für Jüdische Studien Graz und dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden Hamburg.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm.

In Kontakt bleiben über