_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 13. September 2011

Asher Reich/SAID: Das Haus, das uns bewohnt
Ein israelisch-iranisches Poetengespräch


Moderation: Shelly Kupferberg

Porträt Asher Reich

Asher Reich
© Asher Shememesh

Wann

13. September 2011, 19 Uhr

Wo

Glashof EG

Eintritt

12 Euro, erm. 8 Euro

Kartenreservierung

Tel: 01805 - 57 00 00

Zwei Dichter wollen Zeichen setzen – im Vertrauen auf die prophetische Kraft der Poesie. Ein israelischer und ein iranischer Autor, Asher Reich und SAID, suchen das Poetengespräch in jeweils 40 Gedichten, die aufeinander antworten oder sich ineinander spiegeln, die sich wie Echos, wie Zwischenrufe oder Fragen lesen lassen. »Das Haus, das uns bewohnt« ist ein gemeinsames Buch, in dem sie über verfeindete Kulturen, Sprachen und Religionen hinweg einen Dialog führen.

Eine Veranstaltung der Jüdischen Kulturtage Berlin.

In Kontakt bleiben über