_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Veranstaltung am 7. Oktober 2011

Christian Vigouroux: Georges Picquart – Dreyfusard, Verbannter, Minister. Gerechtigkeit durch Akribie


Buchpräsentation mit dem Autor

Buchcover (Ausschnitt)

Buchcover (Ausschnitt)
© Dalloz.fr

Georges Picquart (1854–1914), Offizier mit glänzender Zukunft und Chef des militärischen Auslandsgeheimdienstes, weigert sich 1896 gegen den Druck seiner militärischen und politischen Vorgesetzten, den Beweis der Unschuld von Alfred Dreyfus zu vertuschen. Christian Vigouroux zeichnet die selten beleuchtete Geschichte Picquarts, des agnostischen Offiziers, polyglotten Kriegsveterans, Literaturliebhabers und engen Mahler-Freundes, nach.

Wann

7. Oktober 2011, 10 Uhr

Wo

Centre Marc Bloch, Friedrichstr. 191, Georg Simmel Saal

Eintritt

frei

Und er fragt, warum Picquart 1896 das Wagnis auf sich genommen hat, das Schweigen zu brechen: Seine Geschichte dreht sich um Akribie, Gerechtigkeit und Unschuld, um unbeugsame Bescheidenheit und das Geheimnis der Zivilcourage.

Eine Veranstaltung des Centre Marc Bloch in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Berlin.

In Kontakt bleiben über