_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

»Welchen der Steine du hebst«

Filmische Erinnerungen an den Holocaust
  
Veranstaltung am 5. März 2012


Buchvorstellung mit den Herausgeberinnen Claudia Bruns, Asal Dardan und Anette Dietrich

Buchcover (Ausschnitt)

Buchcover (Ausschnitt)
© Bertz + Fischer Verlag

Das öffentliche Gedenken an den Holocaust wird heute mehr denn je durch filmische Medien vermittelt. Der Sammelband »Welchen der Steine du hebst« befasst sich umfassend mit der filmischen Erinnerung an den Holocaust von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die Beiträge widmen sich Filmbeispielen, die ikonografische Muster kritisch beleuchten, erinnerungspolitische Kontexte einbeziehen und Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen von Erinnerung selbst aufwerfen: Wie hat sich die filmische Erinnerung an die Verfolgung und die NS-Massenmorde im Laufe von mehr als 60 Jahren verändert? Der Band bezieht neben den europäischen Juden auch andere Opfergruppen wie Sinti und Roma, Schwarze oder Homosexuelle ein.

Wann

5. März 2012, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 330
g.struve[at]jmberlin.de

Mit einer Einführung des Kulturwissenschaftlers Thomas Macho zur Frage der Repräsentation von Gewalt.
Mit Filmausschnitten, Analysen und anschließendem Empfang.

Das Projekt wurde von der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft« gefördert.

In Kontakt bleiben über