_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Henryk M. Broder: Vergesst Auschwitz!

Veranstaltung am 30. April 2012


Buchpräsentation mit dem Autor

Porträt Henryk M. Broder

Henryk M. Broder
© Marco Limberg

In seinem provokanten Essay entlarvt Henryk M. Broder den Gestus des andauernden Gedenkens deutscher Politiker und öffentlicher Personen als »Erinnerungswahn«. Er sieht ihn als das politisch korrekte Deckmäntelchen eines neuen »sekundären« Antisemitismus, der sich geschickt als Antizionismus tarnt. Dieser soll Entlastung bringen. Israel ist ein »daily reminder« daran, was die Nazis in Europa verbrochen haben. Das werden die Deutschen den Juden nie verzeihen. Damit das anders wird, fordert Broder, die verfluchte Erinnerung endlich ruhen zu lassen.

Wann

30. April 2012, 19:30 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

9 Euro, erm. 7 Euro

Kartenreservierung

Literaturhandlung
Tel: +49 (0)30 8824 250

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 330
g.struve[at]jmberlin.de

In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung.

In Kontakt bleiben über