_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Peter Schäfer: Die Ursprünge der jüdischen Mystik

Veranstaltung am 25. Juni 2012


Gespräch mit dem Autor, Christoph Markschies und Micha Brumlik

Porträt Peter Schäfer

Peter Schäfer
© Suhrkamp Verlag, Foto: Uwe Dettmar

Was ist jüdische Mystik vor der Kabbala? Peter Schäfer, Professor für Judaistik an der Universität Princeton, hat die erste umfassende Geschichte der frühen jüdischen Mystik vom biblischen Ezechielbuch bis zur sogenannten Thronwagenmystik des ausgehenden 1. Jahrtausends geschrieben. Damit schließt Schäfer eine Forschungslücke und bezieht die Hebräische Bibel, die apokalyptische Literatur, die Qumransekte, Philo von Alexandrien und die rabbinische Literatur mit ein. Dabei geht es auch um die Frage, was in den Schriften über die uralte menschliche Sehnsucht vermittelt wird, Gott nahezukommen.

In Kooperation mit dem Verlag der Weltreligionen (Suhrkamp Verlag).

Wann

25. Juni 2012, 19 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

frei

Kontakt

Yvonne Niehues
Tel: +49 (0)30 259 93 445
Fax: +49 (0)30 259 93 330
y.niehues[at]jmberlin.de

In Kontakt bleiben über