_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Innerlich beschnittene Juden

Zu Eduard Fuchs' »Die Juden in der Karikatur«
   
Veranstaltung am 11. Oktober 2012


Buchpräsentation

Buchcover (Ausschnitt)

Buchcover (Ausschnitt)
© Konkret Verlag

Eduard Fuchs war ein von Walter Benjamin hochgeschätzter Kulturhistoriker. Neben einer umfangreichen, sechsbändigen Sittengeschichte publizierte er »Die Frau in der Karikatur« und vor allem die reich illustrierte Studie »Die Juden in der Karikatur«. Diese Sammlung ist bis heute für eine Geschichte des Antisemitismus unersetzlich. Indes: An Eduard Fuchs, der sich selbst als Marxist verstand, zeigen sich beispielhaft die Fallstricke und tragischen Fehler, denen marxistische Kritiken der Judenfeindschaft unterliegen können.

Wann

11. Oktober 2012, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 330
g.struve[at]jmberlin.de

Im »konkret« Verlag erscheint im September Micha Brumliks Studie zu Fuchs' »Die Juden in der Karikatur« - eine streitbare Analyse, die zugleich eine Vielzahl von Fuchs’ gesammelter Karikaturen wieder zugänglich macht.

Micha Brumlik und der Verleger Hermann Gremliza stellen das Buch vor.

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über