_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

The Sun Shines Bright

Regie: John Ford
(USA 1953, 90 Min, in englischer Originalversion)
 
Veranstaltung am 3. Dezember 2012


Begleitprogramm zur Sonderausstellung »R.B. Kitaj (1932-2007) Obsessionen«

Zwei Damen in einer Kutsche und ein Herr

The Sun Shines Bright (Filmstill)
© Deutsches Filminstitut, Frankfurt

Wann

3. Dezember 2012, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei. Einlass nur mit Platzkarte (an der Kasse erhältlich)

Kartenreservierung

Tel: +49 (0)30 259 93 488
reservierung[at]jmberlin.de

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 330
g.struve[at]jmberlin.de

Als Kitaj mit »John Ford on his Deathbed« ein Porträt seines Lieblingsregisseurs anfertigte, malte er an die Wand über Fords Kopf ein Standbild aus »The Sun Shines Bright«.

Diese Neuverfilmung eines früheren Films von Ford - »Judge Priest« - zeigt einen Richter bei dem Versuch, rassistische Spannungen im Kentucky der Jahrhundertwende zu entschärfen, und den Wahlkampf gegen seinen rechten Herausforderer zu gewinnen.

»The Sun Shines Bright« war kein kommerzieller Erfolg, dennoch zählte Ford ihn zu seinen besten Filmen.

In Kontakt bleiben über