_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Das ist kein Märchen, das ist die Wahrheit

Regie: Angelika Kettelhack, Deutschland 1988, 45 Min.      
 
Veranstaltung am 17. Juni 2013


Montagskino: Begleitprogramm zur Sonderausstellung »Bedřich Fritta. Zeichnungen aus dem Ghetto Theresienstadt«

Wann

17. Juni 2013, 19:30 Uhr

Wo

Altbau EG, Auditorium

Eintritt

frei (Einlass nur mit Platzkarte; an der Kasse erhältlich)

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 409
g.struve[at]jmberlin.de

Der Dokumentarfilm porträtiert Thomas Fritta-Haas, der die ersten Jahre seiner Kindheit im Ghetto Theresien­stadt verbrachte. Von seinem Vater Bedřich Fritta bekam Thomas zu seinem dritten Geburtstag ein im Ghetto gezeichnetes Kinderbuch. Über diese Bilder findet der Film einen subtilen Einstieg in das Leben von Thomas Fritta-Haas, seine Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte und seiner jüdischen Identität.

In Kontakt bleiben über