_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Back-to-back and face-to-face

Eine Nacht mit jüdischen und arabischen Geschichten und Musik (in englischer Sprache)
   
Veranstaltung am 17. August 2013


Porträt Peninah Schram

Peninnah Schram
© Clarence L. Thorne

Erzählten Geschichten wohnt eine große Kraft inne. Sie schaffen nicht nur Verständnis für andere Kulturen, sondern sie verbinden auch die zuhörenden Menschen untereinander.

Die in Berlin lebende Iranerin Maha Alusi und die beiden New Yorker Peninnah Schram und Gerard Edery präsentieren einen selten zu erlebenden Dialog von jüdischen und arabischen Geschichten und Lebensgeschichten.

Wann

17. August 2013, 21 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

15 Euro, erm. 10 Euro

Kartenreservierung

+49 (0)30 841 089 09 oder
www.juedische-kulturtage.org

Kontakt

Julia Jürgens
Tel: +49 (0)30 259 93 353
Fax: +49 (0)30 259 93 409
j.juergens[at]jmberlin.de

Peninnah Schram, Meisterin ihres Fachs, ist Professorin für »Speech and Drama« am Stern College in New York und reist um die ganze Welt, um Geschichten zu erzählen und Geschichtenerzähler auszubilden. Mit ihrem eleganten und dennoch mitreißenden Stil erzählt sie jüdische Geschichten voll von Weisheit und Humor.

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über