_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Amos Oz und Fania Oz-Salzberger:
Juden und Worte

Buchpräsentation mit der Autorin

Veranstaltung am 28. Oktober 2013


Buchcover mit zwei Sesseln

Buchcover
© Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag

Amos Oz und seine Tochter Fania zeigen, dass jüdische Tradition, auch jüdische Einzigartigkeit, nicht von zentralen Orten, Erinnerungsstätten, heroischen Figuren oder Ritualen abhängt, sondern vielmehr von geschriebenen Worten und deren Auslegungen und Debatten zwischen den Generationen. Gelehrt, behände und humorvoll bietet das Buch einen einzigartigen Streifzug durch die jüdische Geschichte und Kultur, und es lädt zum Gespräch ein, zu Fragen, Einwänden, Entdeckungen.

Wann

28. Oktober 2013, 19:30 Uhr

Wo

Altbau 2. OG, Großer Saal

Eintritt

8 Euro, erm. 6 Euro

Kartenreservierung

Literaturhandlung
Tel: +49 (0)30 88 24 250

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 409
g.struve[at]jmberlin.de


In Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung.

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über