_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

intonations
 
Das Jerusalem International Chamber Music Festival
im Jüdischen Museum Berlin  (7. - 11. Mai 2014)
  
Konzert am 11. Mai 2014


Werke von Maurice Ravel, Richard Strauss und Robert Schumann

Saalem Abboud Ashkar, Madeleine Carruzzo, Iddo Bar-Shai, Elena Bashkirova, Kolja Blacher, Michael Barenboim

Saalem Abboud Ashkar, Madeleine Carruzzo, Iddo Bar-Shai, Elena Bashkirova, Kolja Blacher, Michael Barenboim (v.l.n.r.)
© Peter Rigaud, promo, Vincent Garnier, Monika Rittershaus, Bernd Buehmann, Janine Escher

Die Liebe zur Kammermusik steht erneut im Zentrum des Festivals »intonations«. Die künstlerische Leiterin Elena Bashkirova versammelt Musiker aus der ganzen Welt – junge vielversprechende Talente, Mitglieder internatio­naler Spitzenorchester und renommierte Solisten.
Zwei Jahrestage setzen thematische Akzente im diesjährigen Programm: Der Beginn des ersten Weltkriegs und seine Auswirkungen auf die Musik der Zeit sowie der Ge­burtstag von Richard Strauss, der sich zum 150. Mal jährt.

Wann

11. Mai 2014, 11 Uhr

Wo

Glashof EG

Eintritt

24 Euro bzw. 20 Euro zzgl. VVK-Gebühr, erm. 16 Euro (Ermäßigungen nur an der Abendkasse)

Vorverkauf

Karten erhalten Sie an der Kasse des Jüdischen Museums Berlin. Die Abendkasse öffnet spätestens 1 Stunde vor Konzertbeginn.

Kasse des Museums:
Tel. +49 (0)30 259 93 488

Kontakt

Stefan van Zwoll
Tel: +49 (0)30 259 93 496
Fax: +49 (0)30 259 93 330
s.zwoll[at]jmberlin.de

  • Maurice Ravel: Klaviertrio a-MollIddo Bar-Shai – Klavier
    Mihaela Martin – Violine
    Frans Helmerson – Violoncello

  • Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18 Kolja Blacher – Violine
    Saleem Abboud Ashkar – Klavier

  • Pause
  • Robert Schumann: Sechs Gedichte und Requiem op. 90Mojca Erdmann – Sopran
    Elena Bashkirova – Klavier

  • Robert Schumann: Klavierquartett Es-Dur op. 47Elena Bashkirova – Klavier
    Daishin Kashimoto – Violine
    Nobuko Imai – Viola
    Ludwig Quandt – Violoncello

Mit Unterstützung von Evonik Industries.

Hier finden Sie das gesamte Programm des Kammermusikfestivals im Überblick.

In Kontakt bleiben über