_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Workshop für Kalligrafie und Ketubbot

Veranstaltung am 18. Mai 2014


Sonntags für Freunde!
  
Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Jüdisches Museum Berlin e.V.

Wann

18. Mai 2014, 11 - ca.17 Uhr

Treffpunkt

Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer

Preis

30 Euro (inkl. Führung durch die Ausstellung, Kalligrafie-Workshop, Ketubbot-Workshop und Materialien, Mittagessen und Getränke sowie Pausensnacks)

Kontakt

Johanna Brandt
Tel: +49 (0)30 259 93 553
Fax: +49 (0)30 259 93 432
j.brandt[at]jmberlin.de

Im Rahmen der neuen Sonderausstellung »Die Erschaffung der Welt. Illustrierte Handschriften aus der Braginsky Collection« bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit, ihr eigenes kleines Papierkunstwerk zu schaffen. Der eintägige Workshop bringt Ihnen sowohl anhand einer theoretischen Einführung als auch durch praktische Anleitungen die traditionsreichen Handwerkskünste der Kalligrafie und der Illustration nahe. Nach einer Führung durch die Ausstellung werden Sie am Morgen unter der Aufsicht einer Kalligrafin auf hochwertigem Papier einen kleinen Text kalligrafieren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Café Schmus steht der Nachmittag dann ganz im Zeichen der Verzierung des Textes. Die Künstlerin Michal Zamir wird Ihnen eine theoretische Einführung in die Ketubbot-Kunst geben und im Anschluss können Sie den Text, den Sie am Vormittag kalligrafiert haben, selbst verzieren.

Ketubbot sind eigentlich schriftlich niedergelegte jüdische Eheverträge. Die Dokumente werden kunstvoll und aufwändig verziert. Michal Zamir zeigt Ihnen Beispiele aus verschiedenen Teilen der Welt. Die Künstlerin spricht nur englisch, wird aber von einem Guide des Jüdischen Museums begleitet, der Ihren Vortrag übersetzt. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Text von ca. vier Zeilen, den Sie schriftlich und künstlerisch gestalten wollen mit.

In Kontakt bleiben über