_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

»Aus drei Jahrtausenden«
von Leo Baeck


Leo Baeck: Aus drei Jahrtausenden. Wissenschaftliche Untersuchungen und Abhandlungen zur Geschichte des jüdischen Glaubens.
© Jüdisches Museum Berlin, Schenkung von Wolfgang Hamburger, Foto: Jens Ziehe

Als der Berliner Schocken-Verlag im Jahr 1938 die Aufsatzsammlung von Leo Baeck »Aus drei Jahrtausenden« publizierte, geschah dies mit der Zustimmung der Gestapo. Unmittelbar nach Erscheinen des Bandes zog sie diese jedoch wieder zurück, sodass fast die gesamte Auflage eingestampft werden musste. Einige wenige Exemplare gelangten vor dem Verbot noch ins Ausland. In Bibliotheken der USA, in Jerusalem und Kopenhagen überdauerten diese kostbaren Sammlerstücke das Dritte Reich. Leo Baeck selbst besaß kein Exemplar seines bedeutenden Werkes, als er nach seiner Befreiung aus Theresienstadt 1945 nach London emigrierte.

Die Aufsätze sind Deutungsversuche des jüdischen Glaubens. Im Jahr 1938 erschienen, können sie als Kampfansage an die Ideologie der Nazionalsozialisten verstanden werden. Eine zweite Auflage des Bandes erschien erst 1959 und versammelte 22 der ursprünglich 24 thematisch weit gefächerten Aufsätze, die Baeck in vier Jahrzehnten verfasst hatte.

Das seltene Exemplar der ersten Auflage, das sich in der Sammlung des Jüdischen Museums Berlin befindet, wurde dem Museum 2004 von Wolfgang Hamburger geschenkt. Der in Stettin geborene Rabbiner nahm im Herbst 1939 ein Studium an der Berliner Lehranstalt für die Wissenschaft des Judentums auf. Ab 1941 musste Hamburger Zwangsarbeit leisten, nach 1945 nahm er dann als einer der ersten Studenten ein Studium in Berlin auf und emigrierte 1947 schließlich in die USA, wo er noch heute lebt.

Der handschriftliche Vermerk »Wolfgang Hamburger, 12. März 1942« vorne im Buch erinnert an den Vorbesitzer des Exemplars.

Objektdaten:
Leo Baeck
Aus drei Jahrtausenden. Wissenschaftliche Untersuchungen und Abhandlungen zur Geschichte des jüdischen Glaubens
Berlin : Schocken, 1938
Inschrift: Wolfgang Hamburger / 12. März 1942
Maße: 22,5 x 16 x 6 cm

Helfen Sie uns, ...

... unsere Website zu verbessern, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen!
(Zeitaufwand: 1 Minute)

In Kontakt bleiben über