_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Bücher zu Sonderausstellungen


Bestellungen

Janine Lehmann
Tel: +49 (0)30 259 93 410
Fax: +49 (0)30 259 93 409
info[at]jmberlin.de

Unsere Kataloge und Begleitbücher dokumentieren, erklären und ergänzen ausgewählte Sonderausstellungen mit wissenschaftlichen und essayistischen Texten.

Cover des Buchs »Koscher & Co.« mit geräuchertem Fisch
Koscher & Co.
Über Essen und Religion
Begleitbuch zur Ausstellung

Speisegebote und -verbote finden sich in allen Religionen und in religiös geprägten Kulturen: Nahrungstabus, die Unterscheidung von rein und unrein oder die Verwendung von Esswaren bei religiösen Zeremonien sind nur einige der vielen Aspekte, die bei unserer täglichen Nahrungsaufnahme ebenso eine Rolle spielen wie bei Festmahlen zu besonderen Anlässen.

24,90 Euro

(Museumsausgabe: Klappenbroschur, mit einem Verzeichnis der ausgestellten Objekte)
29,90 Euro (Buchhandelsausgabe: Gebunden mit Schutzumschlag)

Cover des Katalogs »Tödliche Medizin« mit Augenfarbenmaßtabelle
Tödliche Medizin
Rassenwahn im Nationalsozialismus
Begleitbuch zur Ausstellung

Über 200.000 behinderte und psychisch kranke Menschen wurden von 1933 bis 1945 in Deutschland ermordet, 400.000 Männer und Frauen zwangssterilisiert, zahllose Patienten für medizinische Versuche missbraucht und getötet.

16,90 Euro

Cover des Begleitbuches »Ruth Jacobi«. Eine Frau führt eine Gans an der Leine spazieren
Ruth Jacobi. Fotografien
Begleitbuch zur Ausstellung

»Jede Aufnahme, die ich machte, wurde ein Ereignis für mich. Es schien mir, als würde ich erst jetzt anfangen zu sehen. Ich sah alles in einem neuen Licht.«

24,90 Euro

Cover des Ausstellungsbegleitbuches »Raub und Restitution«
Raub und Restitution.
Kulturgut aus jüdischem Besitz von 1933 bis heute
Begleitbuch zur Ausstellung

Das reich bebilderte Begleitbuch zur Ausstellung bietet umfassende Informationen zu den historischen Hintergründen des Kunstraubes und dem heutigen Umgang mit »verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut«.

9,90 Euro

In Kontakt bleiben über