_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Zeitschriften


Bestellungen

Janine Lehmann
Tel: +49 (0)30 259 93 410
Fax: +49 (0)30 259 93 409
info[at]jmberlin.de

Zweimal im Jahr erfreut das JMB Journal seine Leser auf Deutsch und Englisch mit vielseitigen Einblicken in die Tätigkeiten und Themen des Museums.

Der Cover des JMB Journals
Das JMB Journal
Vielfalt

In der neu eröffneten Akademie des Jüdischen Museums Berlin werden Programme und Veranstaltungen stattfinden, in deren Zentrum die Bedingungen für das Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, Kulturen und Ländern stehen. Aus diesem Anlass ist diese Ausgabe des JMB Journal dem Thema Vielfalt gewidmet, das wir aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Der Cover des JMB Journals
Das JMB Journal
Generationen

Das JMB Journal Nr. 6 widmet sich dem Thema »Generationen«. Das Titelblatt zeigt ein Detail der Installation »Familien-Album« des israelischen Künstlers Moshe Moograbi. Das geschnürte Bündel Fotoalben lässt an Erinnerungen denken, die von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. Die Artikel des Journals geben Gelegenheit, weitere Dimensionen des Themas zu erkunden und zu erfahren, inwiefern »Generationen« im Judentum von besonderer Bedeutung sind. Als Autoren konnten wir u. a. die Theologin Melanie Köhlmoos, die Genealogin Pamela Weisberger, Rabbiner Seth Farber und die Soziologin Lena Inowlocki gewinnen.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Der Cover des JMB Journals
Das JMB Journal
10 Jahre

Jahrestage sind stets Anlass für Rückblicke und Reflexionen. Zugleich aber wollen wir unser Jubiläum nutzen, um einen Blick in die Zukunft zu wagen: Vergangenheit und Zukunftsvisionen finden Sie in unserer Jubiläumsausgabe, der fünften Ausgabe des JMB Journals, vereint. Sei es, dass es um die ersten, oft beschwerlichen Anfänge des Jüdischen Museums in Berlin geht, seien es persönliche Erinnerungen, Überlegungen zur Sammlung oder ein Nachdenken darüber, welche Aufgaben wir in einer sich permanent ändernden Gesellschaft einnehmen können: In dieser Ausgabe dreht sich alles um das Jüdische Museum Berlin selbst – und um jene, die das Museum zu dem machen, was es heute ist, eines der erfolgreichsten Museen der Bundesrepublik: Stifter, Unterstützer, Freunde und Besucher. Ihre Grußworte und Stimmen füllen in dieser Ausgabe unser »Inside JMB«.

Der Cover des JMB Journals
Das JMB Journal
Radical Jewish?

Das Jüdische Museum Berlin widmet sich im Frühjahr der Bewegung »Radical Jewish Culture« und beleuchtet in einer Ausstellung ihre Entstehung, ihre Protagonisten und die häufig politischen Diskussionen rund um die Musikbewegung. Den zentralen Text dieser Zeit können Sie in dieser Sonderausgabe unseres JMB Journals nachlesen: Mit „Was ist Radical Jewish Culture?“ betitelten Marc Ribot und John Zorn 1992 ihr
Manifest – und stellten darin erstmals jene Fragen, die nahezu zwanzig Jahre lang die New Yorker Musikwelt beschäftigen sollten.

Auf issuu.com können Sie das JMB Journal auch online lesen

In Kontakt bleiben über