_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Zeitschriften


Bestellungen

Janine Lehmann
Tel: +49 (0)30 259 93 410
Fax: +49 (0)30 259 93 409
info[at]jmberlin.de

Zweimal im Jahr erfreut das JMB Journal seine Leser auf Deutsch und Englisch mit vielseitigen Einblicken in die Tätigkeiten und Themen des Museums.

Cover des JMB Journal mit dem Kopf einer schwarzen Katze und der Zahl 13
Das JMB Journal
13

Eine repräsentative Umfrage ergab, dass 89 Prozent aller Menschen wenigsten auf die eine oder andere Weise abergläubisches Verhalten an den Tag legen. Und wenn die 13. Ausgabe einer Zeitschrift ausgerechnet an einem Freitag, den 13. erscheint? Dann sollte man sie dem Thema Aberglauben widmen. In dieser Ausgabe unseres JMB Journals geht es jedoch nicht allein um Pechsträhnen und Glücksbringer. Vielmehr betrachten unsere Autorinnen und Autoren die oft schmalen Grenzen zwischen Glaube und Aberglaube, Religion und Magie.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Cover des JMB Journal zum Bilderverbot
Das JMB Journal
Bilderverbot

Gibt es ein Bilderverbot im Judentum und Islam? Vor einem Jahr ging ein Symposium an der Akademie des Jüdischen Museums Berlin dieser Frage nach.
Untersucht wurde, wie der Umgang mit Bildern in verschiedenen Epochen, Regionen und religiösen Strömungen ausgesehen hat, wie Bilderverbote theologisch begründet wurden und welche alternative Kunstformen sich aus einem Bilderverbot entwickelt haben. An Aktualität haben diese Fragen nicht verloren.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Cover des JMB-Journals Nr. 11 mit einer schlangenförmigen, in Spitze gehüllten Keramik
Das JMB Journal
Frauen

Im Oktober 2014 hat die Sonderausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« eröffnet, in der es ausschließlich um Männer geht - als Kontrast dazu widmet sich die elfte Ausgabe des JMB Journals dem anderen Geschlecht und stellt ganz unterschiedliche Aspekte zum Thema »Frauen« vor. In zwölf Essays, Reportagen, Interviews und Collagen stehen Frauen auf verschiedenste Weise im Mittelpunkt.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Cover des JMB Journals mit der Fotografie »La rève« von Fred Stein
Das JMB Journal
Körper

Was wir essen, was wir anziehen und wie wir uns zeigen: Körperzeichen, ob religiöser oder modischer Art, dienen der Abgrenzung oder als verbindendes Symbol. Unsere Körper, Projektionsfläche für unser Selbstverständnis ebenso wie für die Vorstellungen der Anderen, sind stets auch Spiegel der Gesellschaft.
Das zehnte JMB Journal widmet sich dem Thema Körper, einem Thema, das im Judentum von besonderer Bedeutung ist, beziehen sich doch unzählige Passagen des Talmud darauf. Das Journal stellt sich gar die Frage, ob es so etwas wie einen jüdischen Körper gibt.

In Kontakt bleiben über