Nach der Befreiung - Fotos als historische Quellen

Workshop für Schüler*innen über jüdischen Alltag und Neubeginn in DP-Lagern

Der Workshop für Schüler*innen der Klassenstufen 9 bis 13 vermittelt Methoden zur kritischen Interpretation von Fotos als historische Quellen am Beispiel von Fotografien aus DP-Lagern.

buchbar ab dem 11. Dezember 2017
Gebäudeplan mit Markierung des Libeskindbaus
Ort

Libeskind-Bau UG, Achsen


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Nach ihrer Befreiung aus Konzentrationslagerhaft und Zwangsarbeit wurden zwischen 1945 und 1949 insgesamt 250.000 europäische Jüdinnen*Juden in so genannten Displaced-Persons-Camps untergebracht. Kaum jemand von ihnen wollte in Europa bleiben. Dennoch entwickelte sich dort ein kulturelles und soziales Miteinander.

Nach einer historischen Einführung in den Achsen des Libeskindbaus analysieren die Schüler*innen in Kleingruppen Fotografien aus jüdischen DP-Lagern.

Displaced Person

Der Begriff Displaced Person (DP) bezeichnet Personen, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg kriegsbedingt außerhalb ihres Heimatstaates aufhielten und ohne Hilfe nicht zurückkehren oder sich in einem anderen Land neu ansiedeln konnten.

Mehr auf der Website des Internationalen Suchdienstes ITS

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Jüdisches Museum Berlin e.V.
Gebäudeplan mit Markierung des Libeskindbaus
Ort

Libeskind-Bau UG, Achsen


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Weitere Informationen

  • Wann

    Termin nach Vereinbarung

  • Dauer

    2 Stunden

  • Wo
    Libeskind-Bau UG, Achsen

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

  • Informationen und Buchung

    Bildungsabteilung
    Tel.: +49 (0)30 259 93 305
    Fax: +49 (0)30 259 93 412
    gruppen@jmberlin.de

  • Kosten

    40 Euro (inkl. Eintritt für 15 Pers. + Begleitpersonen)

  • Klassenstufe

    9 bis 13

  • Methode

    Workshop

  • Teilnehmer*innenzahl

    max. 15

Workshops (6) Workshops für Schulklassen der Stufen 5-13 Show all

Workshops für Schulklassen der Stufen 5-13

Schulklassen der Stufen 5-13 können verschiedene Workshops buchen.

Ein neues Land – eine theaterpädagogische Annäherung

Workshop zur Graphic Novel von Shaun Tan für Schüler*innen der Klassen 5 bis 13

Drei Brote & ein Halleluja – Führung und Backworkshop

Workshop für Schüler*innen der Klassen 5-8 zur großen Themenausstellung Welcome to Jerusalem

Jerusalem - eine bibliodramatische Annäherung

Workshop für Schüler*innen der Klassen 9-13 zur großen Themenausstellung Welcome to Jerusalem

Bleiben oder gehen? – Biografisches Lernen und kreative Geschichten

Workshop für Schüler*innen der Klassen 9 bis 13 zum Thema Nationalsozialismus und Emigration

Nach der Befreiung - Fotos als historische Quellen

Workshop für die Klassen 9 bis 13 zum Thema jüdischer Alltag und Neubeginn in DP-Lagern

Im Archiv mit Zeitzeug*innen - Dokumentenarbeit und Zeitzeugengespräche

Der Workshop verbindet Quellenarbeit und Zeitzeug*innengespräch für Schüler*innen ab Klasse 9