Socalled

Klezmer Hip Hop aus Canada

Josh Dolgin aka Socalled, der Klezmer-Hip-Hop-Maestro aus Kanada, ist Musiker, Producer, Komponist, Beat-Architekt und Visual Artist zugleich. Als Kind osteuropäisch-jüdischer Einwanderer erhielt Josh klassischen Klavierunterricht, hatte aber mit jüdischer Kultur wenig am Hut. Er spielte Klavier und Akkordeon in lokalen Funk-, Salsa- und Gospelbands bis er Rapper kennenlernte und anfing, an Beats zu arbeiten. Während des Studiums trieb er sich hauptsächlich in den Plattenläden Montreals herum, wo er die »jüdische Musik« für sich entdeckte. Klezmer und Samples jiddischer Theaterplatten der Dreißiger Jahre mixte er mit Hip-Hop zu einem eigenen Sound.

Inzwischen ist er bekannt für seinen genrebrechenden Ansatz und die Zusammenarbeit mit Größen aus Funk und Hip-Hop, Jazz und Klassik wie Fred Wesley, Frank London, Gonzales oder David Krakauer.

Im Jüdischen Museum Berlin stellt Socalled neben legendären Songs aus dem Album »Ghettoblaster« sein neuestes Projekt »Sleepover« vor - eine fulminante Kombination aus Folktronica, Elektro-Funk, Neo Soul, Klezmer, Rap und Dancehall.

Socalled (MPC, Vocals, Akkordeon, Piano), Katie Moore (Vocals), Allen Watsky (Gitarre), Fred Liebert (Bass), Michael Winograd (Klarinette)

Konzertreihe zur Ausstellung (4) Radical Jewish Culture. Musikszene New York seit 1990 Alle anzeigen

Radical Jewish Culture. Musikszene New York seit 1990

Mit der ausstellungsbegleitenden Konzertreihe »New Voices in Jewish Music« stellten das Jüdische Museum Berlin und der Jazzbassist Greg Cohen zeitgenössische jüdische Musik vor.

David Krakauer

13. April 2011, 20 Uhr
Gespräch mit Musik

Mycale trifft Bester!

4. Mai 2011, 20 Uhr
Kompositionen und Interpretationen

Caine, Sparks und Cohen

9. Juni 2011, 20 Uhr
Improvisationen und Variationen

Socalled

11. August 2011 um 20 Uhr
Klezmer Hip Hop aus Canada von Socalled aka Josh Dolgin