Das Recht auf Leben

Ringvorlesung: Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit ist die Grundlage jeder freien Gesellschaft. Dennoch wird dieses Recht in vielen Staaten massiv eingeschränkt und missachtet: Unter Berufung auf die Scharia werden in einigen muslimischen Staaten Folter-, Prügel- und Todesstrafen gerechtfertigt.

Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Saal


Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Im »Krieg gegen den Terror« werden Folter und gezielte Tötungen ohne Gerichtsverfahren legitimiert. Unter welchen Bedingungen darf im Judentum und Islam das Recht auf Leben eines Menschen eingeschränkt werden und wie wird dieses Recht gegenüber anderen Rechtsgütern abgewogen?

Es diskutieren David Novak und Jonathan Brown.

David Novak

David Novak ist Rabbiner, Theologe und Professor für Religion und Philosophie an der University of Toronto. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören interreligiöser Dialog, Bioethik und Naturrecht. Er ist Autor u. a. von The Sanctity of Human Life.

Jonathan Brown

Jonathan Brown ist Professor für Islamische Zivilisation an der Georgetown University und Direktor des Prince Alwaleed Bin Talal Center for Muslim-Christian Understanding. Er veröffentlichte u. a. Stoning and Hand Cutting – Understanding the Hudud and the Sharia in Islam.

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo der Allianz Kulturstiftung
Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Saal


Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Was, wann, wo?

  • Wann

    Donnerstag, 8. März 2018, 19 Uhr

  • Wo
    W. M. Blumenthal Akademie, Saal

    
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

Ringvorlesung (3) Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte Show all

Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte

Die Ringvorlesung greift menschenrechtlich brisante Fragen aus unterschiedlichen Lebensbereichen auf und beleuchtet sie aus jüdischer und islamischer Perspektive. Zu jeder Vorlesung sind zwei Wissenschaftler*innen eingeladen, die die jeweiligen Positionen vorstellen und miteinander in einen Dialog treten.

Menschenrechtsabkommen und ihre Rezeption

25. Januar 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Das Recht auf Leben

8. März 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Menschenrechte und Religionen – ein Widerspruch?

23. November 2017
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Akademieprogramme (3) Kommende Veranstaltungen Show all

Kommende Veranstaltungen

Hier finden Sie das aktuelle Veranstaltungsprogramm des Jüdisch-Islamischen Forums und des Akademieprogramms zu Migration und Diversität.

Das Recht auf Leben

8. März 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Phral mende – Wir über uns

15. März 2018
Film und Gespräch über Perspektiven von Sinti* und Roma* in Deutschland

In welchem Verhältnis stehen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zueinander?

20. März 2018
Vortrag und Diskussion mit David Feldman und Stefanie Schüler-Springorum (Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)