Direkt zum Inhalt

Defiant Requiem

Filmvorführung

Der Dokumentarfilm »Defiant Requiem« erzählt die Geschichte des tschechischen Dirigenten und Pianisten Rafael Schächter und seiner Aufführung von Verdis Messa da Requiem in Theresienstadt vor mehr als 70 Jahren.

Dem Filmemacher Doug Shultz gelang es, Erinnerungen der überlebenden Mitglieder von Schächters Chor aufzuzeichnen und diese mit Archivmaterial zu kombinieren. Darüberhinaus dokumentierte er die Proben von Murry Sidlins aktuellen Aufführungen des Stücks »Defiant Requiem« in Theresienstadt.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Dokumentarfilm, USA / UK / Czech Republic 2012, Regie: Doug Shultz, 85 Min., Englische Originalfassung

Eine Veranstaltung zum Themenschwerpunkt »Ghetto Theresienstadt« im Rahmen des Begleitprogramms zum »Defiant Requiem«.

Was, wann, wo?

  • Wann 3. März 2014, 19:30 Uhr
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan

Teilen, Newsletter, Feedback

Begleitprogramm zum Defiant Requiem: Themenwoche Theresienstadt (6)