Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Die Komische Oper feiert Premiere: M – eine Stadt sucht ihren Mörder

Veranstaltung für Freundeskreis­mitglieder

Fritz Langs berühmter Kriminalfilm aus dem Jahre 1931 wird auf der Bühne der Komischen Oper neu aufgeführt und feiert Premiere. Im Zentrum von Barrie Koskys Inszenierung steht die schillernde Figur des von der Stadtmeute gehetzten Mörders, verkörpert von dem international erfolgreichen Bariton Scott Hendricks. Eindrucksvoll hörbar gemacht wird diese Szenerie durch den mehrfach ausgezeichneten Pianisten und Komponisten Moritz Eggert, der ein Klanggemälde kreiert, in dem sich Sprache, Geräusche und Musik vereinen.

leider verpasst

Ort

Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin

Unter Verwendung von Kinderliedern und von Gedichten des in Berlin geborenen deutsch-jüdischen Schriftstellers Walter Mehring entwirft Eggert, in dessen Arbeit sich mehr als 20 ebenso eigenwillige wie verschiedenartige Bühnenwerke finden, ein Musiktheater zwischen Radiohörspiel, Dreigroschenoper und Großstadtsinfonie.

Die Komische Oper Berlin gewährt Ihnen einen exklusiven Preisnachlass von 5 € auf Karten der Preiskategorie III.

Was, wann, wo?

  • Wann Sonntag, 5. Mai 2019, 19 Uhr
  • Wo Komische Oper Berlin

    Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin

    Zum Lageplan
  • TreffpunktAusführliche Informationen erhalten Sie nach Ihrer verbindlichen Anmeldung.

    Kosten 54 € (statt 59 €)

    Teilnehmer*innenzahl max. 18 Personen

    Anmeldefrist 8. April 2019

    Kontaktfreunde@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (88)