Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Live aus dem JMB

Digitale Kurzführung anlässlich des Internationalen Frauentags in deutscher Sprache

Unsere Kollegin Debora Antmann holt den Internationalen Frauentag in die Dauerausstellung. Welche Geschichten erzählen die Objekte der Ausstellung, wenn sie durch eine jüdisch-feministische Brille betrachtet werden? Wo öffnet die Ausstellung Fenster zu einer komplexen jüdischen Welt rund um Geschlecht, Widerstand, Identität und Empowerment? Eine Führung, die anlässlich des 8. März die Frage nach dem feministischen Objekt stellt.

vergangene Veranstaltung

Ort

online

Über das Tool Mentimeter ist es möglich, zu jedem Zeitpunkt der Kurzführung Fragen zu stellen oder zu kommentieren. Den Link zu Mentimeter finden Sie in der Beschreibung unter dem Livestream.

Blaues Kleid mit weißen Punkten und pink, blau und weißen Rüschen

Das Flamenco-Kleid von Sylvin Rubenstein erzählt nicht nur eine persönliche Geschichte von Identität, Widerstand und Gender-Bending. Es erlaubt einen Einstieg in die komplexe Welt jüdischer Gender-Fluidität und talmudischer Geschlechterkonzepte; Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. NDA/2247/0, Schenkung von Kuno Kruse, Foto: Roman März

Die digitale Führung findet live statt und ist im Anschluss an den Termin noch für eine kurze Zeit abrufbar.

Was, wann, wo?

  • Eintritt

    frei

  • HinweisDen Livestream finden Sie auf dieser Seite und auf unserem YouTube-Kanal.

    SpracheDie Führung findet in deutscher Sprache statt.

    HinweisIhre Fragen können Sie über das Tool Mentimeter stellen. Den Link zu Mentimeter finden Sie in der Beschreibung unter dem Livestream.

Teilen, Newsletter, Feedback

Digitale Kurzführungen durch die neue Dauerausstellung: Live aus dem JMB (3)