Empfehlungen für Online-Ausstellungen und Websites

Kommentierte Links zu anderen Museen, Institutionen und Initiativen

Hier stellen wir Ihnen ausgewählte Webangebote zu jüdischen Lebens- und Überlebenszeugnissen, Religion und Tradition sowie jüdischem Leben hier und heute vor, die wir besonders empfehlen können. Das Spektrum reicht von multimedialen Spielen für Kinder über Online-Zeitschriften, die sich israelischem Leben in Berlin widmen, hin zu hochauflösenden Digitalisaten der Qumran-Schriftrollen.

Lebens- und Überlebenszeugnisse

Das Hinterhaus online – Erkunde Anne Franks Versteck

Entdecken Sie die rekonstruierten Räume und hören Sie, wie Anne das Leben im Hinterhaus in ihrem Tagebuch beschreibt:
http://www.annefrank.org/de/Subsites/Home/

Jeckes – In Deutschland geborene Israelis erinnern sich

Jüd*innen, die zwischen 1933 und 1945 ausgewandert sind, erinnern sich an ihr Leben in Deutschland und den Neuanfang in Israel:
http://www.werkstatt-der-erinnerung.de/jeckes/jeckes.html

»Du bist anders?« – Eine Online-Ausstellung über Jugendliche in der Zeit des Nationalsozialismus

»Du bist anders« war ein Urteil, das die Nationalsozialisten über Millionen Menschen fällten. Die Website erzählt, welch lebensgefährliche Folgen das hatte:
http://dubistanders.de

Vor dem Holocaust – Fotos zum jüdischen Alltagsleben in Hessen

Die umfangreiche Fotosammlung macht den familiären, beruflichen und religiösen Alltag hessischer Jüd*innen vor und während der NS-Zeit lebendig:
http://www.vor-dem-holocaust.de

Die Familie Chotzen – Lebenswege einer jüdischen Familie von 1914 bis heute

Die Berliner Familie Chotzen ist eine Familie wie viele andere – bis 1933. Was den Chotzens in den Jahren der Schoa widerfährt, erzählt diese Online-Ausstellung:
http://www.chotzen.de

»Der Schlag kam von innen« – Der Novemberpogrom

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 gingen mehr als 1400 Synagogen in Flammen auf. Diese Online-Ausstellung widmet sich den tausenden jüdischen Geschäften und Firmen, die geplündert und zerstört wurden:
http://www.yadvashem.org/yv/de/exhibitions/novemberpogromnacht/index.asp

Berlin – Minsk. Unvergessene Lebensgeschichten

Diese Online-Ausstellung widmet sich den über 1.200 Menschen, die aus Berlin in das Ghetto von Minsk deportiert wurden. Weniger als zehn überlebten die nationalsozialistische Verfolgung:
http://www.berlin-minsk.de

Memory Loops – Orte des NS-Terrors in München

Dieses Kunstprojekt aus 300 Tonspuren, die über die Stadt verteilt sind, versteht sich als virtuelles Denkmal für die Opfer nationalsozialistischer Verbrechen in München:
http://www.memoryloops.net/de#!/start/

Centropa. Jüdische Erinnerung bewahren – Geschichte zum Leben erwecken

Ausgewählte Lebensgeschichten und Interviews von Überlebenden aus Österreich, Ungarn und Osteuropa:
http://www.centropa.org/de

»Sag niemals, du gehst den allerletzten Weg…« – Jüdische Musik aus der Zeit der Schoa

Jiddische Lieder aus den Ghettos in Łódź, Wilna und Kowno und aus dem Partisanenkampf sind in historischen Aufnahmen zu hören:
http://www.yadvashem.org/yv/de/exhibitions/music/intro.asp

Geschichtomat – Entdecke das jüdische Hamburg

Welche Spuren jüdischer Geschichte gibt es in Hamburg? Wie nehmen Jugendliche sie in ihrem Stadtteil wahr? Diesen Fragen widmet sich dieses Schüler*innenprojekt:
http://www.geschichtomat.de

Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933–1945

Auf der Website lassen sich die Namen der Jüd*innen recherchieren, die in der NS-Zeit in Deutschland verfolgt und ermordet wurden:
http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/intro.html.de

Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte – Eine Online-Quellenedition

Am Beispiel von ausgewählten Quellen, sogenannten Schlüsseldokumenten, wirft diese Website thematische Schlaglichter auf zentrale Aspekte der jüdischen Geschichte Hamburgs von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart.
http://juedische-geschichte-online.net

Religion und Tradition

Spurensuche – Jüdische Friedhöfe in Deutschland

Die Seite informiert über Tod und Bestattung im Judentum, erklärt Trauerrituale und die Symbolik auf Grabsteinen:
http://spurensuche.steinheim-institut.org

Synagogen 360 – Visuelles und historisches Verzeichnis der Synagogen weltweit

Synagogen der Welt in faszinierenden 360 Grad-Panorama-Ansichten – von Prag bis Havanna, Delhi bis Melbourne:
http://www.synagogues360.org

Das Kindermuseum des Jüdischen Historischen Museums Amsterdam

Die Kinderseite des Jüdischen Historischen Museums in Amsterdam mit Spielen, Videos und Musik und – Max Matze:
http://www.jhmkindermuseum.nl

Die Heiligen Schriften verstehen

In dieser vergleichenden Präsentation der drei monotheistischen Religionen erklären Jüd*innen, Christ*innen und Moslems, was ihnen die religiösen Texte bedeuten:
http://www.bl.uk/learning/cult/sacred/understanding/

Eine Reise durch jüdische Welten – Highlights der Braginsky Collection hebräischer Manuskripte und Druckwerke

Die illuminierten hebräischen Handschriften und Raritäten des Buchdrucks aus der René Braginsky-Sammlung sind herausragende Beispiele jüdischer Schriftkunst:
http://www.braginskycollection.com/start.php

Die Schriftrollen vom Toten Meer digitalisiert

Erkunden Sie die berühmten Schriftrollen aus den Qumran-Höhlen am Toten Meer in bester digitaler Qualität:
http://dss.collections.imj.org.il

Talmud.de – Das Judentum in Deutschland

Feiertage und Feste, der Alltag und die wichtigsten Rituale im religiösen Leben werden hier erklärt:
http://www.talmud.de

Die Religionen der Welt für Kinder

In diesem multimedialen Spiel erklärt Jasmin, eine angehende Archäologin, die Welt des Judentums, des Christentums und des Islams:
http://www.planet-schule.de/sf/multimedia/lernspiele/weltreligionen/mme/PreLoader.html

Talmud Thora Schulen in Deutschland

Das Projekt dokumentiert den religiösen Neubeginn der jüdischen Überlebenden in den DP-Camps. Zahlreiche Synagogen und religiöse Schulen entstanden 1945 bis 1950: http://www.talmud-thora.de

Hier und heute

Spree-Aviv. Israelisches Leben in Berlin

Das israelische Leben in Berlin ist vielfältig. Juden und Deutschland – eine besondere Beziehung, die auch ihre ganz normalen Seiten hat:
http://spree-aviv.de

»… zuerst einmal bin ich Mensch …« – Lebenswege zwischen Deutschland und der Türkei

Was bedeutet es für einen Menschen zu migrieren? Sechs Menschen erzählen von ihrem Lebensweg zwischen Deutschland und Türkei:
http://www.annefrank.de/mensch/

Deutsch-jüdisches Kulturerbe

Auf den Spuren deutsch-jüdischer Auswander*innen und ihrer Nachkommen – von Argentinien bis zur Ukraine, von den USA bis nach China, von Portugal bis Südafrika: http://www.dw.de/themen/deutsch-j%C3%BCdisches-kulturerbe/s-31843

Aus der jüdischen Welt

Die Radiosendung berichtet jeden Freitag aus dem jüdischen Leben, über Bühne, Kultur, Musik, Gesellschaft und Politik:
http://www.deutschlandradiokultur.de/aus-der-juedischen-welt.1078.de.html

Bet Debora – Perspektiven jüdischer Frauen

Das internationale feministische Netzwerk jüdischer Frauen bietet ein Forum für wissenschaftliche, politische, kulturelle und künstlerische Debatten:
http://www.bet-debora.net/de/

haGalil – Jüdisches Leben online

Das online-Nachrichtenmagazin berichtet aus Politik, Religion und Kultur und informiert über das jüdische Leben in Deutschland und der Welt:
http://www.hagalil.com