Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Maler. Mentor. Magier.
Otto Mueller und sein Netzwerk in Breslau

Kuratorenführung für den Freundeskreis des Jüdischen Museums Berlin

Als Teil der Künstlergemeinschaft Brücke haben wir Otto Mueller – im Rahmen unserer Kulturreise nach Breslau 2015 – schon kennengelernt. Daran möchten wir anknüpfen und uns dem Künstler genauer widmen.

leider verpasst

Ort

Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart
Invalidenstraße 50–51, 10557 Berlin

Er gilt als wichtiger Vertreter des Expressionismus und als Wegbereiter der klassischen Moderne. Sein Einfluss auf die Entwicklung der Kunst, der über die Nachkriegsmoderne hinausreicht, fand bisher kaum Beachtung.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen eine Führung mit der Kuratorin Dr. Dagmar Schmengler zu ermöglichen, um Licht in das Künstlernetzwerk Brücke zu werfen und darin die Rolle des Künstlers Otto Muellers zu verorten.

Gemäde eines Pfeife rauchenden Mannes

Otto Mueller, Selbstbildnis mit Pentagramm, um 1924; Von der Heydt-Museum Wuppertal, Foto: Antje Zeis-Loi, Medienzentrum Wuppertal

Was, wann, wo?

  • Wann Samstag, 19. Januar 2019, 14 Uhr
  • Wo Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart

    Invalidenstraße 50–51, 10557 Berlin

    Zum Lageplan
  • Kosten8 Euro

    Teilnehmer*innenzahlmax. 25 Personen

    Anmeldefrist10. Januar

    Kontakt

    freunde@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (88)