Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Kleine Previews zur neuen Dauerausstellung

Werkstattgespräche mit den Macher*innen der neuen Dauerausstellung

Bald ist es soweit: Die ersten Objekte für die neue Dauerausstellung werden angeliefert und die Ausstellungsräume des Libeskind-Baus füllen sich Schritt für Schritt mit Vitrinen und Kunstwerken. Diese neuen Objekte stellen uns die Macher*innen Inka Bertz, Aubrey Pomerance und Theresia Ziehe in Form von kleinen Previews vor. So können wir die Geschichte hinter den Objekten kennen lernen, bevor sie dann ab Mai täglich für alle Besucher*innen in der Ausstellung zu besichtigen sind.
Für Ihre Unterstützung möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken und freuen uns, mit Ihnen gemeinsam bei einem kleinen Empfang anzustoßen und uns persönlich auszutauschen.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören

Ort

Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

Kuratorin Inka Bertz erzählt beim Sommerfest 2019 über die Neue Daueraustellung

Inka Bertz, Kuratorin für Kunst, präsentiert Joseph Budkos Gemälde Mutter und Tochter von 1925; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Patrick Imbacher

Mit dieser Veranstaltung initiieren wir eine Reihe von Werkstattgesprächen mit den Macher*innen der neuen Dauerausstellung.

Was, wann, wo?

  • Wann Dienstag, 10. Dezember 2019, 18 Uhr
  • Wo Jüdisches Museum Berlin

    Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (88)