Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Tanzstück in der Staatsoper Unter den Linden

Besuch der Staatsoper für Freundeskreis­mitglieder mit Sharon Eyal und Alexander Ekman

Neun Tänzer*innen mit über dem Kopf aufgefächerten Händen vor schwarzem Hintergrund

Half Life von Sharon Eyal; Foto: Jubal Battisti

Mit der israelischen Choreografin Sharon Eyal wollen wir das Berliner Staatsballett neu erkunden. Die Besprechungen ihrer Stücke sind großartig: Es bleibe einem die Luft weg, so hart, so klar, so unglaublich schön und furchtbar könne man die menschliche Existenz denken und empfinden und in tänzerische Form gießen (Tagesspiegel).

leider verpasst

Ort

Staatsoper Unter den Linden
Unter den Linden 7 10117 Berlin

Sharon Eyal kommt aus Jerusalem und war Tänzerin und später Haus-Choreographin der israelischen „Batsheva Dance Company“ – eines der einflussreichsten zeitgenössischen Ensembles weltweit. Alexander Ekman ist bekannt für seine temporeichen, humorvollen Werke, deren Witz er wirkungsvoll in Szene setzt. Ihm ist es wichtig, Themen zu finden, mit denen sich eine Mehrheit seiner Zeitgenoss*innen identifizieren kann; Stücke, die das Publikum sowohl unterhalten, als auch befragen.

Was, wann, wo?

  • Wann Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:30 Uhr
  • Wo Staatsoper Unter den Linden

    Unter den Linden 7
    10117 Berlin

    Zum Lageplan
  • Kosten40 € (Preisgruppe III), 30 € (Preisgruppe IV)

    Teilnehmer*innenzahlmax. 20 Personen

    Anmeldefrist11. November 2019

    Kontaktfreunde@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (93)