Direkt zum Inhalt

Stadt­spaziergang: Lina Morgenstern: „Die Suppen­küchentour“

Veranstaltung für Mitglieder unseres Freundes­kreises

Porträt Lina Morgenstern mit Teller und zwei Suppenlöffeln

Atelier Hanni Schwarz, Berlin, Porträtfotografie von Lina Morgenstern (1830-1909), um 1907, in: Anna Plothow, Die Begründerinnen der deutschen Frauenbewegung, 5. Aufl. Leipzig, Rothbarth 1907; Quelle: Wikimedia Commons. Gestaltung: buerominimal

Zu Ehren der liebevoll „Die Suppenlina“ genannten Schriftstellerin, Friedens­aktivistin und Autorin zahlreicher Kochbücher Lina Morgenstern nimmt Birgit Clauss, die Betreiberin des Cafés im Jüdischen Museum Berlin, Sie mit auf eine kulinarische Reise: Los geht es im Café Lina im Jüdischen Museum Berlin mit einem Frühstück nach Original-­Rezepten von Lina Morgenstern. Im Anschluss folgt ein ca. 1,5 stündiger Spaziergang bis zum Oranienplatz, welcher den Spuren der „Die Suppenlina“ folgt. Zum Abschluss der Veranstaltung wird eine stärkende Suppe nach Linas Rezept serviert.

vergangene Veranstaltung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Ort

Altbau EG, Museumscafé
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Was, wann, wo?

  • Wann Sa, 29. Jan 2022, 10:30 Uhr
  • Wo Altbau EG, Museumscafé

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Treffpunkt 10:15 Uhr, Glashof im Jüdischen Museum Berlin

    Teilnehmer*innenzahl max. 20 Personen

    Kosten 35 € pro Person

    Anmeldung bis zum 27. Januar 2022 telefonisch Tel: +49 (0)30 25 993 436 oder per E-Mail an: freunde@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (69)