Führung für Schulklassen

Begleitung durch die GOLEM-Ausstellung

Eine liegende Golem-Skulptur aus hölzernen hebräischen Buchstaben

In dieser Führung für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 1 bis 13 stellen wir verschiedene Aspekte rund um den Golem vor, von seiner Erschaffung aus einem Ritual der jüdischen Mystik bis hin zum populären Erzählstoff in Filmen oder digitalen Welten.

Golem – eine Figur, geformt aus toter Materie wie Staub oder Erde, wird durch rituelle Beschwörung und hebräische Buchstaben zum Leben erweckt. Und dann?

leider verpasst
Ort

Altbau 1. OG


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

In vielen Geschichten gerät das Geschöpf außer Kontrolle und der Golem selbst wird zur Bedrohung für den, der ihn geschaffen hat. Neuere Geschichten führen den Gedanken von künstlich erschaffenen Wesen, die unauffällig weil menschenähnlich auf der Welt leben, konsequent fort. Aber was ist eigentlich der Mensch?

Stell dir vor, es gibt einen Code, der das ganze Wissen der Welt in sich trägt. Und ausgerechnet du bist auserwählt, diesen Code in dir zu tragen. Oder anders: Du bist die Verwirklichung eines großen Menschheitstraums. Du bist unsterblich. Du lebst in einer Welt, in der du dich nicht verirren kannst. Was machst du dann?

Verschiedene Actionspielfiguren und Golem-Souvenirfiguren

Diverse Golem-Action- und Souvenirfiguren, 21. Jahrhundert; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Stefanie Haupt

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Jüdisches Museum Berlin e.V.
Ort

Altbau 1. OG


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Weitere Informationen

  • Wann

    23. September – 29. Januar 2017, Termin nach Absprache

  • Dauer

    1 Stunde

  • Wo
    Altbau 1. OG

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

  • Eintritt

    30 Euro (inkl. Eintritt, Begleitpersonen frei)

  • Informationen und Buchung

    Bildungsabteilung
    Tel.: +49 (0)30 259 93 305
    Fax: +49 (0)30 259 93 412
    gruppen@jmberlin.de

  • Hinweis

    Es können zwei Gruppen parallel gebucht werden.

  • Klassenstufe

    1. – 13. Klasse

  • Teilnehmer*innenzahl

    max. 15

Begleitprogramm zur Ausstellung (11) GOLEM Show all

GOLEM

Golem talks, Workshops, Lesungen, Filmpremiere – hier finden Sie Veranstaltungen für Erwachsene, Kinder oder Familien, die im Rahmen unserer Golem-Ausstellung 2016/17 stattfanden.

Lange Nacht der Museen

27. August 2016
Zur Langen Nacht der Museen lüden wir in die Golem-Lounge zu Klangfusionen von DJ D’dread und dem Stummfilmklassiker Der Golem, wie er in die Welt kam ein.

Golem – Die Legende vom Menschen

13. September 2016
Dokumentation von Torsten Striegnitz und Simone Dobmeier, ARTE/rbb 2016, ca. 52 Min. ARTE-Filmpremiere und Gespräch

Anke Kuhl:
Lehmriese lebt!

8. & 9. Oktober
Musikalische Lesung mit der Autorin und einem Besuch der Golem-Werkstatt, für Kinder ab 5 Jahren

Der Golem kommt!

20. & 27. Oktober,
Ein Ferientag rund um den Golem für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Grüße vom Golem

13. November, 11 Uhr
Ausstellungsrundgang und Siebdruckworkshop für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Joshua Cohen:
You want a golem?

17. November 2016
Golem talks: Joshua Cohen liest aus seinem hochgelobten Book of Numbers. Veranstaltung in englischer Sprache

Cathy Gelbin:
Der Golem kehrt zurück

1. Dezember 2016
Golem talks: Der Bildervortrag untersucht die besondere Rolle des Golem für die Formierung einer modernen jüdischen Kultur und Identität.

Führung für Schulklassen

Angebot für Schüler*innen der Klassen 1 bis 13

Führung für Erwachsene

Ein einstündiges Angebot für Gruppen

Workshop für Schulklassen und Hortgruppen

Ein zweistündiges Angebot für Schüler*innen von der 1. bis 6. Klasse, die ihren eigenen Golem bauen wollen

Öffentliche Führung für Erwachsene

Diese Führung fand während der Ausstellungslaufzeit jeden Sonntag um 14 Uhr statt.