Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Ausstellung

Max Liebermann und der Sport – Führung für Freundeskreismitglieder in der Liebermann-Villa

Mehrere Polospieler auf Pferden auf einem Spielfeld

Max Liebermann, Polospieler in Jenischs Park, 1903, Öl auf Leinwand, 71 x 102 cm; Privatbesitz

Sport durchdringt heute nahezu alle Lebensbereiche. Er gehört zum modernen Lifestyle. In Deutschland begann der Siegeszug des Sports vor über hundert Jahren: Max Liebermann war der erste deutsche Künstler, der sich in zahlreichen Gemälden mit diesem Thema auseinandersetzte.

leider verpasst

Eine Ausstellung in der Liebermann-Villa untersucht nun erstmals Max Liebermanns Blick auf Bewegung und Sport. Sie erzählt zugleich die Geschichte vom Reiten, Tennis und Polo in der Kunst. Ausgewählte Werke von Gustave Caillebotte und Edgar Degas zeigen die Inspiration durch die berühmten französischen Meister. Werke von Max Slevogt, Reneé Sintenis, Ernst Oppler und anderen deutschen Kolleg*innen veranschaulichen die Einzigartigkeit von Liebermanns Sportdarstellung in Deutschland.

Wir freuen uns auf einen wunderbaren Vormittag am Wannsee mit Ihnen und auf eine Führung durch die Ausstellung.

Was, wann, wo?

  • Treffpunkt10:45 Uhr, Liebermann-Villa, Colomierstr. 3 / Ecke Am Großen Wannsee, 14109 Berlin

    AnmeldungBis 22. März 2017 telefonisch unter Tel. +49 (0)30 25 993 553 oder an freunde@jmberlin.de

    HinweisEine Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Jüdisches Museum Berlin e.V.

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (91)