Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Generalprobe #5 IRRLICHT

Audiovisuelle Theaterperformance in der Installation res·o·nant

Nachdem Mischa Kuball mit seiner Lichtinstallation res·o·nant die Voids (Leerstellen) in den Achsen des Libeskind-Baus neu entdeckt hat, folgen jetzt Jugendliche der Bühnenkunstschule ACADEMY. In einem umfassenden Arbeitsprozess haben sie den Raum als Bühne für sich erobert.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Libeskind-Bau ist grün markiert

Ort

Libeskind-Bau UG
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Das Publikum ist eingeladen, sich durch Licht, Zeit, Klang und Raum auf eine Reise zu begeben und sich auf einen Perspektivwechsel an der Schnittstelle zwischen Theater und Museum einzulassen. Besuchen Sie mit uns die Generalprobe dieser einzigartigen Theaterperformance.

Die Generalprobe ist nicht öffentlich und es kann gelegentlich zu Unterbrechungen kommen, was einen ganz besonderen Einblick in den Entstehungsprozess dieses Projekts gewährt. Die künstlerische Leiterin Steffi Garke und die Schauspieler*innen selbst werden uns nach der Aufführung Näheres zu Entstehung und Hintergrund des Stückes erzählen.

Die Bühnenkünstler*innen im Libeskind-Bau; Alle Fotos auf dieser Seite: Jens Tenhaeff, BAR PACIFICO/

Was, wann, wo?

  • Wann Mittwoch, 23. Mai 2018, 18 Uhr
  • Wo Libeskind-Bau UG

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Anmeldefrist9. Mai 2018

    Teilnehmerzahlmax. 20 Personen

    Treffpunkt17:45 Uhr, Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer

    HinweisDie Termine der öffentlichen Aufführungen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie auf der Veranstaltungsseite

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (91)